Biographie

Nach dem Tode des SPD-Politikers und früheren Bundesjustizministers Gerhard Jahn 1998 fanden sich in seinem Nachlass 250 Briefe, die er und drei seiner Schwestern an ihre Mutter, die 1943 internierte Jüdin Lilli Jahn, ins Arbeitserziehungslager Breitenau geschrieben hatten. In der Familie tauchten...  zur Rezension

Was k?nnte f?r eine Biographie ausschlaggebender sein, als die Suche nach Authentizit?t, eine Suche, die f?r Jean Am?ry existentielle Bedeutsamkeit hatte ? das Ungen?gen am eigenen Namen, der dann auch, so meint man, fast st?ndlich variiert wurde, bis endlich mit der franz?sisierenden Schreibung des...  zur Rezension

Zeitenwenden im politischen Geschehen sind auch immer Wenden im persönlichen Leben. Wenn ein politisches System zusammenbricht – wie im vorliegenden Buch das der Nationalsozialisten – bedeutet das für Millionen Menschen Veränderung, Aufgabe von bisher Gewohntem.Die Berichte in Band 15 der...  zur Rezension

33 Jahre war sie alt, die zarte Caroline von Heydebrand, als sie 1919 an der Gründung der ersten Waldorfschule teilnahm. Literatur und Philosophie hatte die 1886 geborene junge Frau studiert, Novalis war ihr besonders ans Herz gewachsen, der kleinen Frau, die als zweites von insgesamt neun Kindern...  zur Rezension

So lautete der ursprüngliche Titel der 1910 geschriebenen und erst nach dem Tod Karl Mays veröffentlichten Autobiographie, die schließlich unter dem Namen "ICH" in den Gesammelten Werken als Band 34 Aufnahme fand. Dieses Buch enthält eine Vielzahl von Informationen zum Leben des...  zur Rezension

Das Bild des umstrittenen Kölner Erzbischofs Clemens August Droste zu Vischering († 1845) ist trotz einiger neuerer Spezialuntersuchungen bisher entscheidend geprägt durch die Arbeit von Heinrich Schrörs aus dem Jahre 1927. Sowohl Schrörs selbst als auch vor allem der wohlmeinende Rezensent...  zur Rezension

Schon in den Kinder- und Jugendtagen zeigt sich, das Jeroen von Aken irgendwie anders ist – er hat seine eigene Art, die Dinge zu sehen. Seine Umwelt reagiert befremdet auf seine Visionen, seine Phantasien, seine Fragen. Verständnis und Vertrauen findet er nur bei seiner Schwester Herberta. Als...  zur Rezension

Rudolf Steiner war ein charismatischer Mensch. Anthroposophen und deren Gegner scheinen sich gern in den Haaren zu liegen, wenn es um die Interpretation des Lebenswerkes Rudolf Steiners geht. Einigkeit besteht über die Tatsache, dass Steiner eine ganz besondere Ausstrahlung hatte – so stark war...  zur Rezension

Der britische Germanist David A. Jackson hat sich in den letzten Jahrzehnten zweifellos zu einem der renommiertesten Realismus- und Stormforscher entwickelt. Die vorliegende Biographie "Theodor Storm: Dichter und demokratischer Humanist" ist die von ihm selbst ins Deutsche ?bersetzte und auf den...  zur Rezension

Der Leser nimmt den schmalen, appetitlich aussehenden Band in die Hand. Titel und Untertitel verraten ihm: Es handelt sich um die Biographien der Geschwister von Borries. – Nun ist die Familie derer von Borries eine große, sie zählt allein in Deutschland 200 Mitglieder. Um welche Geschwister...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18