Dramen

Ob es eine gute Idee ist, von Deutschland aus in dieses Schweizer Dorf auszuwandern? Den Verlust der Frau dadurch kompensieren, dass man, die neugeborene Tochter und die alte Großmutter im Gepäck, vom urbanen Flachland ins Hochgebirge flüchtet, zum Herkunftsort der Verlorenen? Der Trauer...  zur Rezension

Sieben Frauen in einer renommierten, surrealen Schmerzklinik: Im ewigen Kreislauf von Therapien und Gesprächen mit den Ärzt:innen probieren die Patientinnen Medikamente aus, töpfern, meditieren, treiben Sport - der Schmerz aber bleibt. Scheinbar geschieht mit den Frauen in der Klinik nichts und...  zur Rezension

Laut Wikipedia ist das Christentum mit rund 2,5 Milliarden (2022) Mitgliedern vor dem Islam (2 Milliarden) und dem Hinduismus (1,2 Milliarden) die weltweit am weitesten verbreitete Religion. Und doch bietet deren Lehre reichlich Stoff für Diskussionen. Dass diese auch noch literarisch wertvoll...  zur Rezension

Die Schweizer Sage um Johann Chaldar (laut https://www.maerchenstiftung.ch), gekürzt hier wiedergegeben: "Eines Tages im Jahre 1424 ritt der Junker von Fardün ins Tal hinab. Auf dem Wege fiel ihm die schöne, reinlich gehaltene Hütte des Bauern Johann Chaldar in die Augen. Er haßte diesen...  zur Rezension

Erzählt wird die Geschichte zweier Familien in Bern: Arzttochter Antoinette und Lily, Tochter aus einem geschätzten Gärtnereibetrieb, sind befreundet. Lily gilt als schwierig. Am Wochenende verschwindet sie heimlich in ein feudales Appartement nach Zürich, wo sie als Luxusprostituierte arbeitet....  zur Rezension

Ein blinder König regiert plötzlich die Vereinigten Staaten, und der Rest der Welt reibt sich ungläubig die Augen. Ein österreichischer Politiker verspricht einer reichen Russin die Herrschaft über die heimische Medien-Landschaft und verkauft ihr die Natur gleich mit: Berge, Flüsse, Täler und...  zur Rezension

Daniel Kehlmann schreibt mit großem Erfolg auch fürs Theater. "Geister in Princeton", ausgezeichnet mit dem Nestroy-Theaterpreis, ist eine historische Phantasie über Kurt Gödel, den größten Logiker des 20. Jahrhunderts, der an Geister glaubte und im amerikanischen Exil, umzingelt von Ängsten,...  zur Rezension

1927, ein Jahr nach den Ereignissen von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind": Der mächtige schwarze Magier Gellert Grindelwald konnte aus dem Gefängnis fliehen. In Paris beginnt er Anhänger um sich zu scharen. Sein wahres Ziel - die Herrschaft von reinblütigen Hexen und Zauberern...  zur Rezension

In drei Tragödien holt man sich ein Stück weit Theater in die heimischen vier Wände. "Brand. Eine deutsche Familiengeschichte / Chapters / Dass wir Geister sind" von Bettina Erasmy sind poetische Meisterwerke, an die nichts heranzureichen vermag bzw. kaum etwas anderes. "Brand" entwirft Erasmy...  zur Rezension

Die "Ilias" ist eines der ältesten schriftlich fixierten Werke Europas. Darin geschildert wird ein Abschnitt des Trojanischen Krieges. Entstanden ist das Drama vermutlich im 8. oder 7. Jahrhundert v. Chr., verfasst von Homer. Nur wenige andere Bücher, wie zum Beispiel die "Odyssee" oder die Bibel...  zur Rezension

1  2  3  4  5