Hrbcher

Der Vampirfrst im Original

Bleiche Untote, die nachts ihr Unwesen treiben, Blut saugen und Knoblauch meiden, scheinen niemals aus der Mode zu kommen. Anne Rice ist mit ihrer Chronik der Vampire und diversen Verfilmungen seit Ende der 70er Jahre erfolgreich, Stephenie Meyer etablierte im vergangenen Jahrzehnt mit ihrer "Bis(s)"-Reihe eine neue Generation von Vampiren, und mit den "Vampire Diaries" ist auch das TV-affine Publikum derzeit ausreichend mit Vampir-Stoff versorgt. Bei dieser F?lle an modernen Blutsaugern ger?t der Urvater all dieser Publikumsmagneten schnell ins Vergessen: Graf Dracula aus Transsylvanien. Bram Stoker, der irische Autor, der f?r den Horror-Klassiker verantwortlich ist, starb vor genau 100 Jahren am 20. April. Ein Grund mehr, sich wieder einmal dem Original zu widmen.

Jonathan Harker, Rechtsanwaltgehilfe aus London, reist in die Karpaten auf das Schloss des Grafen Dracula, mit dem er den Kauf eines Hauses in London besprechen m?chte. Draculas Lebensweise und die unerkl?rlichen Vorf?lle in seinem Schloss lassen Harker schnell zu dem Schluss gelangen, dass Dracula ein Vampir ist. Bevor ihm Schlimmeres zust??t, gelingt es Harker zu fliehen.

In einer Londoner Irrenanstalt fallen Dr. Seward, dem Leiter, bald merkw?rdige Ver?nderungen an seinen Patienten auf. Lucy Westenra, die Freundin von Harkers Verlobter Mina, scheint an An?mie erkrankt zu sein. Seward wendet sich ratlos an seinen ehemaligen Lehrer und Vertrauten, den niederl?ndischen Professor van Helsing. F?r diesen steht bald fest: Hier hat ein Vampir seine kalten Finger im Spiel.

Harker, Seward, van Helsing und Lucys Verlobter machen sich zusammen auf die Jagd nach dem blutsaugenden Monster. Bewaffnet mit geweihten Hostien, Knoblauch und Kruzifixen wollen sie den 400 Jahre alten Grafen Dracula, der mittlerweile nach England gereist ist, t?ten und die Menschheit vor den ?berf?llen des Untoten bewahren.

Der Horror-Klassiker liegt aktuell in einer hollywoodreifen Inszenierung auf zwei CDs im H?rverlag vor. Sven Stricker ist f?r die Bearbeitung als H?rspiel verantwortlich und f?hrte Regie. Mit Felix von Manteuffel, Gerd Baltus und Andreas Fr?hlich scharte er erfahrene Schauspieler und Sprecher um sich. Unterlegt von Musik aus der Feder von Jan-Peter Pflug avanciert diese "Dracula"-Vertonung zu einem rasanten Grusel-Abenteuer, bei dem einem als H?rer ab und an Schauer ?ber den R?cken laufen. So machen Klassiker auch ?ber 100 Jahre nach ihrem Erscheinen noch jede Menge Spa?! Wer "Dracula" nicht als Buchausgabe in seinem Regal stehen hat, kann sich getrost dieses H?rspiel als Ersatz in die eigene kleine Bibliothek holen.

Sabine Mahnel
26.03.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Bram Stoker: Dracula. Aus dem Englischen von Karl Bruno Leder

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Felix von Manteuffel, Gerd Baltus, Andreas Frhlich u.v.a.
Mnchen: Der Hrverlag 2012
Spielzeit: 156 Min., 9,99
ISBN: 978-3-86717-847-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.