Romane

Unterhaltsame Reise-Novelle

"Die Lustreise" von Reinhard Schreiber ist eine Novelle, nach den wirklichen Aufzeichnungen des Kapitains Johannes Marschl aus Chlumetz und wurde 2015 vom August von Goethe Literaturverlag veröffentlicht. Der Protagonist ist selbiger Kapitain, der im ausgehenden 19. Jahrhundert mit einer kleinen Reisegesellschaft eine "Lustreise" ins Riesengebirge unternimmt.

Diese Reisegesellschaft besteht aus dem Kapitain selbst, dem Herrn Oberdirektor Peritz und dem vom Chronisten so bezeichneten "hübschen Reisekleeblatt", nämlich den beiden Töchtern des Oberdirektors Fanny und Louise und Fräulein Kathi, einer Jugendfreundin der Gemahlin des Oberdirektors.

In Stil und Sprache kann diese Novelle im poetischen Realismus verortet werden, denn ähnlich wie bei bekannten Autoren der Epoche, wie z.B. Theodor Fontane, werden die Beschreibungen der Landschaften und Personen sehr detailgetreu und ausgestaltet dargestellt. Dem Leser erscheinen vor dem geistigen Auge regelrecht die wundervollen Landschaften des Riesengebirges und die kauzigen Weggefährten der Reisegesellschaft. Die Begeisterung und Rührung des Chronisten für seine Umgebung, kann der Leser sehr gut mitfühlen.

Vom Autor Reinhard Schreiber wird eine fiktive Rahmenhandlung dem eigentlichen Text hinzugefügt, die 20 Jahre nach der eigentlichen Lustreise situiert ist und den Chronisten erst über seine damaligen Erlebnisse sinnieren lässt und mit seinem tragischen Ableben endet.

Der vom Autor vorgenommene Perspektivwechsel von der ersten Person im Originaltext hin zur dritten Person in der Novelle, begründet er damit, dass er dadurch die Persönlichkeit des Chronisten wirklichkeitsnäher darzustellen vermochte. Die im Text eingestreuten italienischen Termini und Gallizismen, die kursiv gedruckt sind, wurden im Originaltext in lateinischer Schrift in den sonst in Kurrentschrift verfassten Text hervorgehoben.

Die Handlung wird chronologisch erzählt und ist in sich schlüssig. An einigen Stellen werden kurze Antizipationen vorgenommen, um den Unterhaltungswert zu steigern und die Vorstellung des Lesers über die Anstrengungen der Reisegesellschaft zu intensivieren.

Das Büchlein von Reinhard Schreiber sorgt für kurzweilige Unterhaltung zum Einen dadurch, dass die Phantasie des Lesers angeregt wird und er sich in Gedanken auf eine Reise durchs Riesengebirge begeben kann und zum Anderen dadurch, dass neben den Landschaften auch die Figuren sehr anschaulich und unterhaltsam beschrieben werden.

Tanja Köbler
27.07.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Reinhard Schreiber: Die Lustreise

CMS_IMGTITLE[1]

Frankfurt: Frankfurter Literaturverlag 2015
92 S., 11,80
ISBN: 978-3837216660

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.