Romane

Fantasy , die ihresgleichen sucht

Kaum hat die Menschheit die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs überstanden, da bricht das nächste Unglück über sie herein: Das Wild-Card-Virus lässt die Menschen mutieren. Neben den normalen Menschen gibt es nun auch Joker und Asse. Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf; Asse verfügen über besondere Superkräfte. Aber nicht jedes Ass ist zum Helden geboren. In der Castingshow "American Hero" müssen Kandidaten - unter ihnen Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört, und Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann - beweisen, wie viel Mut in ihnen steckt. In vier Teams (Herz, Karo, Pik und Kreuz) treten sie gegeneinander an und versuchen als Sieger aus der Show hervorzugehen.

Während die Amerikaner ihren neuen Superhelden suchen, kommt es andernorts zu kriegerischen Auseinandersetzungen. Der Großteil der islamischen Länder Arabiens hat sich zu einem Kalifat zusammengeschlossen. Dem britischen Geheimdienst ist sehr daran gelegen, einen neuen Kalifen an die Macht zu bringen. Ein Agentenass verübt in Bagdad einen Mordanschlag auf den derzeitigen Herrscher. Die Tat wird Jokerterroristen in die Schuhe geschoben. Die Joker Ägyptens haben längst den Glauben an das antike ägyptische Pantheon wiederbelebt und sind den Islamisten ohnehin ein Dorn im Auge. Jetzt kommt es zu zahlreichen Übergriffen auf sie. Als Jonathan und weitere Asse davon erfahren, beschließen sie, etwas zu unternehmen - zu einem hohen Preis ...

In George R.R. Martins Romanen scheint die Phantasie keine Grenzen zu kennen. Auch "Das Spiel der Spiele" ist der Inbegriff guter Unterhaltung mit dem gewissen Etwas. Sobald man das vorliegende Buch zur Hand nimmt, kann man es einfach nicht mehr weglegen. Die Story zieht einen in den Bann. Sie begeistert den Leser mit jeder Menge Überraschungen und Action. Innerhalb kürzester Zeit fühlt man sich wie auf Droge. Kein Wunder, denn hier erfährt man einen Lesegenuss der einsamen Spitzenklasse. Ein Platz ganz weit oben in den Bestsellerlisten ist der "Wild Cards"-Reihe sicher. Und nicht nur das: Sie gehört unbedingt verfilmt. Gegen "America´s next Superhero" haben selbst Superman, Spiderman, die Fantastic Four und Batman keinerlei Chance.

"Wild Cards" - was für ein Geniestreich! Mit "Das Spiel der Spiele" gelingt George R.R. Martin und seinen Autorenkollegen ein ganz großer Wurf in der Fantasyliteratur. Ab der ersten Seite kann man sich partout der Sogwirkung dieses Romans nicht entziehen. Hier wird die Lektüre zu einem Fest für den Leser. Unwiderstehlich!

Susann Fleischer
13.10.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

George R.R. Martin (Hg.): Wild Cards - Das Spiel der Spiele. Aus dem Amerikanischen von Simon Weinert

Mnchen: Penhaligon Verlag 2014
544 S., 15,00
ISBN: 978-3-7645-3127-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.