Romane

Ein Historienschmker par excellence

Die frühere Wanderhure Marie ist längst sesshaft geworden und führt ein glückliches Leben im Kreise ihrer Familie. Doch dann begegnet sie der jungen Nonne Justina. Diese erzählt Marie von einem Überfall. Leopold von Gordean und seine Ordensritter des Hammers vom Heiligen Kreuz zu Jerusalem sind des Nachts gewaltsam in jenes Waldkloster eingedrungen, in dem Justina seit vielen Monaten lebt. Einzig ihr gelang die Flucht. Nun fürchtet sich um das Leben ihrer Schwestern. Und tatsächlich befinden sich diese in großer Gefahr. Die Männer sind auf der Suche nach der kostbarsten Reliquie der Christenheit. Äbtissin Isabella de Melancourt weiß als Eine der Wenigen, wo man den Heiligen Gral finden kann. Doch sie ist nicht gewillt, Leopold von Gordean das Versteck zu verraten.

Justina, die in Wahrheit Donata von Frommberg heißt, erhofft sich von Marie und ihrem Mann Michel Adler, Herr von Burg Kibitzstein, Hilfe. Beide ahnen sie noch nicht, dass Justinas Rettung für sie der Beginn eines gefahrvollen Weges ist, auf dem ständig der Tod lauert. Denn allem Anscheinen nach schrecken Leopold von Gordean und seine Schar von Ordensrittern vor nichts zurück, um ihren Zielen näherzukommen. Marie und den Ihrigen bleibt keine andere Wahl: Sie verfolgen Gordeanus bis zum Chiemsee. Dort findet sich ein weiterer Hinweis über den Verbleib des Heiligen Grals. Mit ihnen reisen Hartwin von Frommberg, Justinas Halbonkel und zukünftiger Gemahl, und Isabella de Melancourt. Gemeinsam wollen sie Leopold von Gordean in seinem Treiben aufhalten - egal, zu welchem Preis ...

Große Gefühle und fesselnde Spannung auf knapp 700 Buchseiten - Iny Lorentz schenkt mit "Die List der Wanderhure" ihren Fans Lesekino vom Feinsten. Man ist ganz berauscht von all den Emotionen, die sich hier ihre Bahn brechen und einem das Herz zu brechen drohen. Die deutsche Autorin beweist einmal mehr: Sie ist und bleibt die einzig wahre Historien-Queen. Ihre Geschichten nehmen den Leser vollkommen gefangen und bedeuten ein Genuss der einsamen Spitzenklasse. Kein Wunder, dass man das vorliegende Buch einfach nicht mehr weglegen kann, sobald man mit dem Schmökern begonnen hat. Lorentz´ Worte sind die reinste Verführung, wie eine zarte Versuchung, der man partout nicht widerstehen kann. Von solch guter Unterhaltung kann man sonst nur träumen.

Ohne jeden Zweifel: Die Romane von Iny Lorentz sind definitiv das Beste vom Besten, was man als Leser in die Hand bekommen kann. Hier erwacht Historie zu neuem Leben. Auch während der Lektüre von "Die List der Wanderhure" glaubt man sich im 15. Jahrhundert. Ab der ersten Seite ist man mittendrin im Geschehen. Was will man mehr?!

Susann Fleischer
29.09.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Iny Lorentz: Die List der Wanderhure

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Verlag 2014
688 S., 19,99
ISBN: 978-3-426-66381-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.