Romane

Eine Geschichte voller Glcksmomente

Martha kann es kaum glauben, dass eine Unbekannte namens Elizabeth Pringle ihrer Mutter ein Haus auf der kleinen sturmumtosten Insel Arran vermacht hat. Die junge Journalistin macht sich auf den Weg nach Schottland. Ihre Mutter kann sie nicht begleiten, denn Anna Morrison ist vor einiger Zeit an Demenz erkrankt und lebt seitdem in einer Klinik. Martha kümmert sich liebevoll um ihre Mutter, kann sich aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie beide tatsächlich eines Tages hoch im Norden leben werden. Bevor Martha eine endgültige Entscheidung trifft, ob sie das Erbe für ihre Mutter antreten soll oder nicht, reist sie nach Arran.

Dort begegnet Martha unter anderem Niall. Er war ein guter Freund von Elizabeth und kann Martha so manches aus deren Leben erzählen. Martha erfährt von den schweren Schicksalsschlägen, die Elizabeth immer wieder erleiden musste - so zum Beispiel der viel zu frühe Tod ihres Vaters oder eine zerbrochene Liebe. Martha beginnt, die alte Dame besser zu verstehen, und erkennt Parallelen zwischen ihr und sich. Wie Elizabeth hat auch Martha viel Leid miterleben müssen. Aber beide sind Kämpferinnen. Sie haben keine Angst vor den Überraschungen, die das Leben für sie bereithält. Doch manchmal ist man genau diesen nicht gewachsen ...

Ein Lesevergnügen mit geradezu berauschender Wirkung - bereits nach wenigen Seiten von "Der Gesang der Wellen" fühlt man sich ganz trunken vor lauter Glück, diese Geschichte zu lesen. Kirsty Wark lässt in ihren Romanen die Emotionen sprechen. Sie sorgt für ein Erlebnis, das einem das Herz zu brechen droht. Insbesondere Frauen werden zu solch einem wundervollen Genuss kaum Nein sagen können, denn hier findet man große Gefühle und mitreißende Leidenschaft. Dieses Buch gleicht einer zarten Versuchung, einer Verführung, der garantiert niemand lange widerstehen kann. Wark macht mit ihrem Debüt dem Leser ein ganz besonderes Geschenk. Was will man mehr?!

Kirsty Wark schafft mit ihren Worten Literatur zum Verlieben. Mit "Der Gesang der Wellen nach dem Sturm" gelingt der britischen Autorin Unterhaltung, die dem Leser unendlich glücklich macht und ihm ein seliges Lächeln auf die Lippen zaubert. Bei der Lektüre vergisst man die Welt um sich herum und nichts scheint mehr eine Rolle zu spielen. Einfach zum Seufzen schön!

Susann Fleischer
21.07.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Kirsty Wark: Der Gesang der Wellen nach dem Sturm. Aus dem Englischen von Sonja Rebernik-Heidegger

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Taschenbuch Verlag 2014
448 S., 9,99
ISBN: 978-3-426-51517-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.