Romane

Eine Verfhrung fr die Sinne

Eigentlich freut sich Martha auf ihren 50. Geburtstag und die Feier mit all ihren Freunden und Tochter Lina. Aber kurz vor dem Fest erfährt die Journalistin, dass sie Krebs im Endstadium hat. Plötzlich geraten Marthas bisherigen (Lebens-)Pläne ins Wanken. Sie entscheidet sich gegen eine Therapie und tritt schließlich die Flucht an, als eine ihrer Freundinnen ihr den Satz an dem Kopf wirft: "Carpe diem ist eine Einstellung, die sich heute niemand mehr leisten kann." Jahrelang hat sie sich für das Wohl ihrer Tochter aufgeopfert. Damit soll es nun ein jähes Ende haben. Martha packt ihre Siebensachen und macht sich auf dem Weg nach Italien. In Bologna lebt eine gute Bekannte, bei der sie die nächste Zeit wohnen möchte.

Endlich in Italien angekommen genießt Martha in vollen Zügen das Leben und denkt keine Sekunde mehr an ihre Krebserkrankung. Zusammen mit ihrer Freundin Francesca entdeckt sie die Stadt und gibt sich so manchem Abenteuer hin. Aber erst als sie den Autor Michele kennenlernt und sich Hals über Kopf in ihn verliebt, scheint alles gut zu werden. Er ist der Mann, mit dem sie glücklich werden könnte. Mit ihm feiert sie jeden einzelnen Augenblick, denn jeder Tag könnte der letzte sein. Er weicht Martha nicht von der Seite, als es ihr immer schlechter geht, und gibt ihr die Kraft zu kämpfen. Das Leben ist eine Wundertüte voller Überraschungen. Und die schönste wartet noch auf Martha ...

Unterhaltung, die kein Auge trocken lässt und den Leser zum Träumen verführt - mit "Das unendliche Blau" gelingt Annette Hohberg nach "Ein Sommer wie dieser" und "Alles, was bleibt" abermals ein Hollywood-verdächtiger Genuss voller Emotionen und seitenweise Glück. Die deutsche Autorin schafft mit ihren Worten ein einzigartiges Vergnügen, das (Lese-)Spaß pur verbreitet und für eine angenehme Gänsehaut am ganzen Körper sorgt. Hier findet man nämlich Poesie, die eine geradezu berauschende Wirkung besitzt. Eben ein mehr als netter Zeitvertreib. Dazu kann garantiert niemand Nein sagen, denn das vorliegende Buch ist das Zeugnis ganz hoher (Schreib-)Kunst. Kurzum: Von Hohbergs Geschichten kann man niemals genug bekommen.

Annette Hohbergs Romane sind für den Leser das schönste Geschenk überhaupt. "Das unendliche Blau" ist eine zarte Versuchung, der niemand widerstehen kann, und definitiv großartige Literatur, in der ganz viel Gefühl und Leidenschaft steckt. Das muss man einfach lesen - und vor allem erleben!

Susann Fleischer
21.10.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Annette Hohberg: Das unendliche Blau

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Verlag 2013
352 S., 14,99
ISBN: 978-3-426-65335-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.