Romane

Eine Frau auf der Suche nach der Liebe

Marion Flint hat einst eine gro?e Entt?uschung hinnehmen m?ssen und lebt nun zur?ckgezogen an der rauen Nordwestk?ste Neuseelands - der sch?nste Ort der Welt f?r sie und der einzige Platz, wo ihr Herz in Ruhe heilen kann. Wenn sie auf das Meer hinausschaut, f?hlt sie eine gewisse Sehnsucht in sich aufsteigen und beginnt sich zu erinnern. Die schmerzhaften Gedanken an die Vergangenheit lassen die junge Frau einfach nicht los und verfolgen sie Tag und Nacht. Marion f?hlt sich einsam und kann sich nur schwer vorstellen, dass sie irgendwann wieder Freude in ihrem Leben empfinden wird. Doch dann begegnet sie am Strand dem scheuen Jungen Ika. Sofort entwickelt Marion Muttergef?hle f?r ihn und nimmt sich seiner an. Zwischen den beiden entwickelt sich zaghaft eine Freundschaft.

Einzig Ikas Gro?mutter hat etwas gegen die enge Verbindung, denn die alte Dame hat viel Schlimmes erlebt: Die eigene Tochter, Ikas Mutter, ist an einer ?berdosis gestorben und auf den Rest der Familie ist auch kein Verlass. Nun nimmt sich Marion Ikas Wohl an und entdeckt in dem Jungen ungeahnte Talente. Er spielt Klavier wie ein junger Gott und scheint Marions Zuneigung sehr zu genie?en. Doch dann beabsichtigt die Gro?mutter, die beiden zu trennen. Marion beschlie?t, um den Jungen und sein Gl?ck zu k?mpfen, denn sie ahnt, dass Ika bei seiner Gro?mutter nicht viel zu lachen hat. Hilfe bekommt sie dabei von ihrem eigenbr?tlerischen Nachbarn George, dem sie schon bald n?her kommt. Aber ist Marion wirklich bereit f?r eine neue Liebe und ein neues Leben?!

Es gibt nicht viele Romane, die von solch einer poetischen Kraft sind, wie der vorliegende. Linda Olsson hat hier eine Geschichte geschrieben, die den Leser aufseufzen l?sst vor lauter Gef?hl und Leidenschaft. Die Neuseel?nderin ist eine gro?artige Autorin, die in Frauen eine Sehnsucht weckt, die einzig durch die Lekt?re von "Die Fremde am Meer" befriedigt werden kann. Man ist vollkommen ber?hrt von der Story und  beinahe entt?uscht, dass dieses Vergn?gen nur von kurzer Dauer ist. Bei diesem Herzschmerzdrama verweilt man gerne, denn hier gibt es Emotionen satt. Dieser wohlklingenden Komposition kann niemand lange widerstehen. Sie dringt geradewegs ins Herz und macht dieses leichter - das zeugt von hoher (Schreib-)Kunst, die gute Unterhaltung zu einem aufregenden Erlebnis werden l?sst.

Susann Fleischer
08.10.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Linda Olsson: Die Fremde am Meer. Aus dem Englischen von Almuth Carstens

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: btb Verlag 2012
256 S., 9,99
ISBN: 978-3-442-74473-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.