Romane

Ein Roman von groer Aktualitt

Wenn Wissenschaftler ihre aktive Laufbahn beenden, heißt das nicht, dass ihr Interesse an der Forschung erlischt. Schon gar nicht, wenn sie aktuelle Entwicklungen verfolgen und dazu innovative Ideen haben. Dann braucht es nur noch Geldgeber sowie junge engagierte Wissenschaftler und schon kann die kreative Vision für die Zukunft umgesetzt werden.

Beide Voraussetzungen sind schnell erfüllt, als die drei Freunde Janine, eine Biologin, ihr Chemiekollege Christopher und Gerald, ein IT-Experte, der gerne mit der von ihm entwickelten KI philosophiert, ein Start-Up in Frankfurt gründen, um ein Klimaproblem des Wintertourismus zu lösen: Der Bedarf an Schnee kann unmöglich noch vom natürlich fallenden Niederschlag gedeckt werden, doch Schneekanonen verbrauchen, besonders angesichts der aktuellen Dürreperioden, viel zu viel Wasser. Eigens dafür holen sie die Wissenschaftler Larissa, Jan und Jacob dazu, um gemeinsam den Versuch zu wagen, durch Flechten aus Island und einem speziellen Untergrund Schnee so herzustellen, dass diese Probleme nicht mehr relevant sind.

Forschung hat jedoch bekanntermaßen ihren eigenen Willen - immer wieder stehen die klugen Köpfe vor neuen Hürden, die überwunden werden wollen, wobei manche davon selbst für sie unlösbar erscheinen. Gleichzeitig schläft auch die Konkurrenz nicht und die ist längst nicht willens, dem noch jungen Unternehmen kampflos das Feld zu überlassen. Am Ende jedoch ist es immer das eingespieltere, bessere und genialere Team, das die Lorbeeren für das innovative Ziel einheimst, oder? Nicht ganz, denn letztendlich ergeben sich aus Lösungen immer neue Problematiken, die ihren eigenen nicht vorhersehbaren Willen entwickeln und so für ein Ende sorgen, das die Lesenden mit einigen Fragezeichen zurücklassen wird.

Matthias Rischer hat hier einen fesselnden Wissenschaftsroman vorgelegt, der sich an aktuellen klimatischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Entwicklungen orientiert und so manches an entsprechenden Erkenntnissen vermittelt. Auch technische Aspekte und Forschungsdetails werden im Ansatz beschrieben und machen dieses Erstlingswerk so zu einem besonderen Vergnügen für alle Wissenschaftsbegeisterten - und solche, die noch gerne dazu werden möchten.

Der Autor ist selbst promovierter Chemiker und arbeitete über 30 Jahre in der Forschung und Entwicklung im Rahmen der Arzneimittelforschung, bevor er 2010 schließlich seine eigene Beratungsplattform gegründet hat und seither selbstständig als wissenschaftlicher Experte für kleinere und mittlere Firmen für Innovationsprojekte tätig ist.

Caroline Schwarz 
20.02.2023

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Matthias Rischer: Eiskristalle 2.0 - Spuren in eine andere Zukunft

CMS_IMGTITLE[1]

Offenbach: Weimarer Schiller-Presse 2022 328 S., 22,80 ISBN: 978-3-8372-2657-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.