Kinder- & Jugendbcher

Ein Fantasydrama voll Spannung und berhrender Momente

Im irischen Volksglauben ist eine Banshee ein weiblicher Geist, dessen Erscheinung einen bevorstehenden Tod in der Familie ank?ndigt. Und ihr Schrei kann jeden, der ihn h?rt, augenblicklich t?ten oder wahnsinnig machen. Auch die siebzehnj?hrige Aileen hat von dieser Legende geh?rt, aber sie h?tte sich niemals im Leben tr?umen lassen, dass die Todesfeen keineswegs das Produkt ihrer Phantasie, sondern durchaus real sind. Aber erschreckend wird die Sache erst, als die angehende Schreinerin erf?hrt, dass ihr ein ?hnliches Schicksal zugedacht ist. Doch bevor es soweit ist, muss Aileen Gefahren durchstehen, die nicht nur ihr den Atem stocken lassen. 

Die seltsamen Ereignisse beginnen mit einer Melodie, die Aileen immer dann summt, wenn sie ihre Freundin und Mitbewohnerin Bettina sieht. Als sie dann auch noch von finsteren M?nnern ?berfallen wird und sie sich mit einem Kampfschrei befreien kann, verfestigt sich der Gedanke, dass etwas nicht stimmt mit ihr. Zur gro?en Katastrophe kommt es, als Harpyien sie angreifen und Aileen in die G?tterwelt gesto?en wird. Doch Hilfe ist in Sicht - in Gestalt eines geheimnisvollen Fremden namens Macius. Er ist es auch, der dem M?dchen ihre wahre Herkunft er?ffnet. Sie ist ein menschlicher Nachkomme der G?tter und daf?r bestimmt, den G?tterkinder in einem verheerenden Krieg beizustehen. 

Gl?cklicherweise muss Aileen dieser Gefahr nicht allein begegnen. Ihr zur Seite stehen Mensch Thomas, der in ihr mehr sieht als eine nette Kollegin zum Quatschen, Nixe Pheme, Naturd?mon Aiko und Macius. Gemeinsam beginnen sie eine abenteuerliche Reise in die magische aber umso gef?hrlichere Welt der Mythen und Legenden. Mit gro?em Mut, spitzfindiger Frechheit und tiefen Emotionen stellt sich Aileen dem Kampf gegen ein uraltes Wesen, dem es nach dem Tod jeden Lebens d?rstet. 

Janika Nowak ist der lebende Beweis: Gute Fantasy-Autoren finden sich auch in den deutschen Landen und sie m?ssen keinesfalls den Vergleich mit Gr??en wie Stephenie Meyer und Co. bef?rchten. "Das Lied der Banshee" ist ein Roman, der vor Magie, Spannung und Gef?hl regelrecht ?bersprudelt und damit Liebhabern des ?bersinnlichen ein unvergessliches Leseerlebnis schenkt. Auch wenn dieses Buch mit 480 Seiten etwas dick daherkommt, so ist die Geschichte ?beraus kurzweilig - auch dank der vielen Facetten an Emotionen, die sich vor dem Rezipienten ausbreiten und dessen Innerstes bis in dessen Grundfesten aufr?tteln. Es bleibt einzig noch zu sagen: Mit "Das Lied der Banshee" gibt Janika Nowak ihr zauberhaftes Deb?t, das den Leser auf mehr hoffen l?sst. 

Susann Fleischer 
11.04.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Janika Nowak: Das Lied der Banshee. Mit Illustrationen von Nina Nowacki

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: PAN Verlag 2011
480 S., 14,99
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-426-28339-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.