Kinder- & Jugendbcher

Schwedische Kche - viel mehr als nur "Kttbullar"

Michel aus Lönneberga, die Kinder aus Bullerbü, Madita, Pippi Langstrumpf, Jonas, Mia-Maria und Lotta aus der Krachmacherstraße, die kleine Tjorven von der Insel Saltkrokan, Karlsson und Lillebror - sie alle haben mehrere Gemeinsamkeiten: Jedes der Kinder wächst im idyllischen Schweden auf, ihre so unterschiedlichen Geschichten stammen aus der Feder der unvergesslichen Astrid Lindgren und sie alle kommen in ihren Geschichten immer wieder in den Genuss von Gerichten aus der traditionellen schwedischen Küche.

So ist es sehr auffällig, dass dem Thema "Essen" bei Astrid Lindgren eine große Bedeutung zukommt, wenn man sich beispielsweise an das Weihnachtsessen auf dem Katthult-Hof erinnert. Neben diesen großen Festschmäusen, sind es aber auch die kleinen, alltäglichen Gerichte wie Pfannkuchen oder Fleischklöße, die gleich in mehreren Geschichten auftauchen. "Das Astrid Lindgren Kochbuch" bietet dementsprechend eine gut recherchierte Sammlung dieser Rezepte von A wie Ananaspudding bis Z wie Zuckerkuchen. Nebenbei erfährt man noch einiges über die Besonderheiten der schwedischen Küche im Allgemeinen. Als besonders gelungen ist hierbei hervorzuheben, dass den Rezepten immer die entsprechenden Textauszüge aus Astrid Lindgrens Geschichten zugeordnet wurden, die es leicht machen, den Kontext im jeweiligen Kinderbuch zu finden. So liest man wie die Frauen auf Katthult kochen, die Großmutter in der Krachmacherstraße Kuchen backt oder Malin auf Saltkrokan Fisch zubereitet. Aber nicht immer sind es die Erwachsenen, die in den Geschichten von Astrid Lindgren kochen. Natürlich ist auch Pippi Langstrumpf in der Lage herrlichen Torten zuzubereiten und auch Inga aus Bullerbü kann durchaus einen Zuckerkuchen backen. Was bietet sich da mehr an, als abermals die Erzählungen von Pippilotta und Co aus dem Bücherregal zu ziehen und die dazu passenden Gerichte gemeinsam mit den eigenen Kindern nachzukochen? Ein Buch, das Lust macht, die ein oder andere Geschichte noch mal genauer zu lesen, die Schürze umzubinden und in der Tradition von Alma Svensson und ihren fiktiven Zeitgenossinnen die allesamt einfachen Rezepte sofort auszuprobieren!

Ein alphabetisches Register sowie ein Verzeichnis nach Kategorien erleichtern hierbei die Suche nach bestimmten Fleisch-, Gemüse- oder Fischrezepten oder nach Rezepten für Brot, Kuchen, Gebäck, für Süßspeisen, für Eingemachtes oder für Getränke. Zudem liefern die Autoren gleich Vorschläge für Zusammenstellungen von Gerichten fürs Picknick, fürs Buffet oder zum Nachmittagskaffee. Die bekannten Illustrationen von Björn Berg, Katrin Engelking und Ilon Wikland sorgen dafür, dass dieses außergewöhnliche Kochbuch nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch ein Genuss wird. Endlich einmal ein literarisches Kochbuch, dass einfache Rezepte für den Kochanfänger liefert, aber in seiner schlichten Art auch dem geübteren Hobbykoch Anreize bietet, sich auf kulinarische Traditionen zurückzubesinnen und sich beispielsweise mit verschiedenen, oft bereits vergessenen Formen der Vorratshaltung, etwa dem Kochen von Apfelmus, dem Herstellen von Erdbeermarmelade oder dem Einlegen von Gurken zu beschäftigen!

Claudia Birk-Gehrke
11.08.200

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Mamke Schrag, Andreas Wagener: Das Astrid Lindgren Kochbuch

CMS_IMGTITLE[1]

Hamburg: Oetinger Verlag 2008
112 S., 16,90
ISBN: 978-3-7891-8419-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.