Medien & Gesellschaft

ber Jesus Christus und die Wahrheit seines Leben

Ostern wird als Fest der Christen zur Auferstehung Jesu Christi. Wie es bei Wikipedia steht: "Nach Auskunft aller Evangelien ist Jesu Auferweckung exklusive Tat Gottes und wurde von keinem Menschen beobachtet. Erst ihre Folgen werden für seine ersten Nachfolger als wahrnehmbar beschrieben: Frauen aus seiner Heimat, die sein Sterben und seine Grablegung mitangesehen hatten, entdecken, dass sein Grab leer ist. Dabei teilen Engel ihnen die Botschaft von der Auferweckung mit und senden sie zu Petrus und den übrigen verbliebenen Jüngern." Doch was ist die Wahrheit, was Phantasie und Dichtung? Eine mehr als interessante Frage, der sich Autor Harald Meyer in seinem Buch "Jesus (Yeshua) oder Paulus. Die ursprüngliche Botschaft und ihre Verkehrung" widmet.

"In seiner Veröffentlichung Yeshua/Paulus möchte Harald Meyer mit Hilfe thematische geordneter und ausführlicher Textzitate darlegen, wie durch den Apostel Paulus aus dem Befreier Yeshua ben Yoseph aus Nazareth (Jesus) der Erlöser Jesus Christus wurde. Er möchte eine neue Sicht auf die Textüberlieferung auslösen, die paulinische Sichtweise in Frage stellen und die ursprünglichen Zielsetzungen Yeshuas und seiner Mitstreiter vergegenwärtigen." So heißt es auf der Rückseite des vorliegenden Buches. Das Bemerkenswerte an diesem Vorhaben: Es braucht dafür lediglich gut 200 Seiten. Außerdem: Trotz all seines Wissens lässt Meyer seinen Lesern Raum für eigene Gedanken zu dem Thema; er bietet Diskussionsansätze und erweitert selbst bei Experten den Horizont.

In drei Hauptkapiteln ("Yeshua ben Yoseph aus Nazareth", "Lehre des Rabbi Yeshua" und "Paulus von Tarsos") macht Autor Harald Meyer die Unvereinbarkeit zwischen der historischen Persönlichkeit des Jesus von Nazareth und dem Apostel Paulus von Tarsus zum Thema. Und so steht im Vorwort: "In der Erkenntnis, daß in der zweitausendjährigen Geschichte des Christentums die Befangenheit des Glaubens an Jesus Christus eine unvoreingenommene Lektüre der überlieferten Texte weitgehend unmöglich gemacht hat, hat [der Verfasser] Zitate aus den Evangelien und den Briefen des Paulus neu zusammengestellt, übersichtlich gegliedert und mit Titelüberschriften versehen, um eine Lektüre zu ermöglichen, die den Blick auf den sozialpolitische Umwelt der Ereignisse um Jesus von Nazareth öffnet und bisherige Festlegungen in Frage stellt und zu radikal anderen Schlußfolgerungen führt."

Und eben das, außerdem eine ganze, ganze mehr findet man hier zwischen zwei Buchdeckeln. Meyer beschäftigt sich mit den fünf bekanntesten Erzählungen bezüglich Jesus ("Erzählung von Yochanan ben Zacharias" (Johannes der Täufer), "Erzählung von der Jungfräulichen Geburt", "Erzählung vom König der Juden" - der Thron Davids, die zwölf Stämme Israels, Kreuzigung, Rückkehr ins Leben, Vermächtnis an die Nachfolger, "Erzählung vom Gottessohn" und "Erzählung vom Menschensohn") ebenso wie mit den Gleichnissen vom Himmelreich (u.a. vom Licht und Scheffel, vom neuen Wein in alten Schläuchen, vom Schatz im Acker, vom verlorenen Groschen, vom Sauerteig, vom verlorenen Schaf), aber auch mit Un-Gleichnissen. Erkenntnisse sind somit auf jeder Seite, eigentlich sogar mit jedem Satz garantiert.

Sachliteratur voller "Aha!"- und "Oho!"-Momente - das bietet Harald Meyers "Jesus (Yeshua) oder Paulus". Im Mittelpunkt dieser Veröffentlichung steht, wie der Untertitel verrät, die Frage, wie die ursprüngliche Botschaft in ihr Gegenteil verkehrt wurde. Wie dem Autor das gelingt? Mit einer Textauswahl aus den vier Evangelien und den Briefen des Paulus mit kritischen Anmerkungen. Das ist nicht nur bemerkenswert, sondern noch mehr lesenswert! Solch eine Lektüre wird man immer wieder und wieder zur Hand nehmen, und vom ersten bis zum letzten Satz genießen. Egal ob als Christ oder Anhänger einer anderen Religion, ob als Heide oder selbst als bekennender Agnostiker, dieses Buch bietet eine Fülle an Wissen und eignet sich damit für eine breite Leserschaft.

Autoren gibt es viele, aber nur wenige sind vom Können eines Harald Meyer. Wie famos und genial dieses gleichermaßen ist, beweist sich in "Jesus (Yeshua) oder Paulus" auf jeder Seite. Dieses Buch liest man als eine Art "Offenbarung" über den Heilsbringer und seinen Apostel Paulus, die ursprüngliche Botschaft und ihre Verkehrung. Bei solch einem interessanten, fast schon aufregenden Thema ist an ein Weglegen der vorliegenden Erscheinung partout nicht zu denken. Meyer hat's echt drauf!

Anja Rosenthal 
02.04.2024

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Harald Meyer: Jesus (Yeshua) oder Paulus. Die ursprngliche Botschaft und ihre Verkehrung

CMS_IMGTITLE[1]

Norderstedt: BoD - Books on Demand 2023 216 S., 12,00 ISBN: 978-3-7583-0374-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.