Medien & Gesellschaft

Ein Erlebnis der spirituellen Art

"Auf dem Weg zum Nowananda" - so lautet der Titel von Sirmano Lupos Buch. Und bereits vor dem Aufklappen dieses gewichtigen Werkes stellt sich dem interessierten Leser eine nicht ganz unbedeutende Frage: Was ist Nowananda? Wo liegt es? Und wie kann man dort hingelangen? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu bekommen, bedarf es weitaus mehr als einer "normalen" Lektüre. Der deutsche Autor spricht vieles zwischen den Zeilen aus, sodass man zum Mitdenken aufgefordert wird. Aber der Schreibstil ist so leicht, dass man vom Lesen keineswegs Kopfschmerzen befürchten muss ob der Fülle an Informationen, die man hier erfährt. Das vorliegende Werk bedeutet nämlich Wissen mit absoluten "Aha!"-Effekt.

Der Philosophie wird auf dem Weg zum Nowananda eine ebenso große Bedeutung eingeräumt wie beispielsweise den Religionen. Lupo ist es wichtig, zum Ursprung unverfälschter Wahrnehmung im Sinne von Sehen und Erleuchtung zurückzukehren - und damit zum Nowananda-Zyklus. Es geht darum, sich selbst aus dem scheinbaren Selbstverständnis der Kulturwelt herauszunehmen und seinen Ursprung wie auch seine kosmische Bestimmung (wieder) zu finden - und zwar mit Hilfe von Erfahrungen, die jeder Mensch hat. Erst am Schluss wird man zu einem "grenzenlosen, leuchtenden Wesen (...), das sich auf dem Wege befindet, so viel wie möglich vom Sein, vom Gesamtsein in sich entwickeln und erstrahlen zu lassen".

Es gibt sieben "Schritte", die man wagen muss, um zu jenem Ziel zu gelangen:

1. Ursprüngliches Sehen

2. Phase der Entfremdung und kulturbedingten Deformation

3. Verlust von Intuition und Empathie

4. Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies

5. Suche nach Erfahrungen mit spiritueller Akzentuierung

6. Intensivierung des Prozesses der Einkehr und der Einswerdung mit dem Kosmischen über unterschiedliche Versenkungsmethoden

7. Wiederfinden der unmittelbaren Wahrnehmung, des SEHEN-Könnens

8. Erleuchtung

So werden philosophische, theologisch-religiöse, psychologische und psychoanalytische Aspekte in Bezug zueinander gestellt und dem geneigten Leser zugänglich gemacht. Wobei der Mensch in der Einheit von Körper, Geist und Seele und die durch weltliche und geistliche Kräfte bewirkte Gefährdung und Verstümmelung seiner Selbst im Mittelpunkt des Interesses steht. Auf diese Weise gelingt Sirmano Lupo ein allumfassendes Werk, das sich insbesondere mit der Ich-Werdung des Menschen auseinandersetzt - in all ihren Facetten. In zehn Kapiteln kann man dieser spirituellen Weltreise folgen, sodass nach der Lektüre kaum mehr eine Frage offenbleibt. Außer vielleicht die, ob es wirklich einen Gott gibt oder nicht.

Es ist diese wunderbare Mischung aus Unterhaltung und Wissensmehrwert, die "Auf dem Weg zum Nowananda" so reizvoll werden lässt. Sirmano Lupo gelingt ein Buch voller "Aah!"- und "Ooh!"-Momente, sodass man bei der Lektüre gar nicht mehr aus dem Staunen kommt. Das kann wahrlich nicht jedes Buch von sich behaupten.

Anja Rosenthal
27.01.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sirmano Lupo: Auf dem Wege zum Nowananda - Gott oder Nichtgott, ist das hier die Frage?

Frankfurt am Main: August von Goethe Literaturverlag 2012
766 S., 28,80
ISBN: 978-3-8372-1008-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.