Hrbcher

Ein Space-Fantasy-Abenteuer kosmischer Ausmae

Das galaktische Reich Tiamande wird seit vielen Jahrhunderten von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht. Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Raumkathedrale nach Tiamande gebracht werden. Auf der Reise wird sie wie eine Gefangene behandelt. Bei der nächstbesten Gelegenheit wagt Iniza die tollkühne Flucht. Zusammen mit ihrem Geliebten, dem Hauptmann Glanis, sowie dem Waffenmeister und Kopfgeldjäger Kranit und der Alleshändlerin Shara bildet sie einen höchst ungleichen Trupp, der den Hexen entkommen will. Im Laserfeuer gewaltiger Schiffe kämpfen sie um ihre Zukunft - und gegen eine kosmische Bedrohung.

Ehe es sich Iniza versieht, sind nicht nur die Hexen auf ihrer Spur. Sogar ihr Onkel lässt nichts unversucht, um das Mädchen in seine Gewalt zu kriegen. Dabei will Iniza lediglich mit ihrem Liebsten und ihrer ungeborenen Tochter ein Leben in Freiheit. Auf dem Planeten Noah hoffen sie, in Sicherheit zu sein. Allerdings ist der Weg dahin ein überaus gefährlicher - zumal einer bzw. eine der Gefährten ein falsches Spiel zu treiben scheint. Iniza wird das Opfer einer bösen Intrige. Das Leben mit Glanis an ihrer Seite rückt mit einem Mal in unendliche Weite. Eine Muse, eine Androide, bringt eine nicht erwartete Wendung ins Geschehen. Mit deren Hilfe ist Inizas Traum von einer glücklichen Familie nicht mehr vollkommen unmöglich ...

Kai Meyer ist ein Autor von der Weltklasse eines Anthony Ryan ("Rabenschatten") und weniger anderer. Seine Romane bedeuten Fantasy der Superlative. "Die Krone der Sterne" gehört definitiv zum Besten, was man überhaupt auf die Ohren bekommen kann. Knapp zwölf Stunden lang lauscht man einem dramatischen Weltraumabenteuer im Breitwandformat voller Action und Magie. Philipp Schepmann spricht die Story so genial, dass es einen glatt umhaut. Seine Lesungen machen den Zuhörer regelrecht schwindelig - und außerdem ganz sprach- und atemlos. Mit ihm steht ein Meister seines Fachs am Mikrofon. Ab der ersten Spielminute ist es, als lausche man einem Hollywood-Blockbuster. Auf einer mp3-CD findet man Unterhaltung, die alles andere definitiv in den Schatten zu stellen vermag.

Wow, einfach nur der absolute Hörwahnsinn - die Geschichten aus Kai Meyers Feder lassen uns schier ausflippen vor lauter Hörbegeisterung, so auch "Die Krone der Sterne". Man will gar nicht mehr, dass dieses Hörerlebnis jemals ein Ende hat. Sprecher Philipp Schepmann sorgt für Spannung vom Feinsten. Seine Lesung ist echt preisverdächtig. Und eben genau das sind außerdem die (Hör-)Bücher von Meyer.

Susann Fleischer
20.02.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Kai Meyer: Die Krone der Sterne

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Philipp Schepmann
Berlin: Argon Verlag 2017
Spielzeit: 711 Min., 24,95
ISBN: 978-3-8398-1491-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.