Hrbcher

Eine Harzreise im Winter

Ein Erbe st?rzt die 17-j?hrige Nicola, von allen nur Nico genannt, in eine turbulente Reise in die Vergangenheit. Ihre Tante hat ihr ein altes Haus in einem kleinen Dorf im Harz hinterlassen. Nicos Eltern schlagen das Erbe aus und sind auch sehr bestrebt zu vermeiden, dass das Haus ihrer Tochter zuf?llt. Nicos Neugier ist dadurch erst recht geweckt. Und so macht sie sich alleine auf den Weg in den winterlichen Harz, um mehr dar?ber zu erfahren, was dieses Erbe so geheimnisvoll sein l?sst. In Siebenlehen angekommen muss sie feststellen, dass die Menschen rund um "Schattengrund", so der Name des Hauses ihrer Tante, tats?chlich sehr merkw?rdig agieren und auf Nico reagieren.

Vor Ort empfindet Nico es wie eine Reise in die Vergangenheit, in eine bereits vergessene Vergangenheit, als sie als Kind einige Zeit im Haus ihrer Tante und in Siebenlehen verbracht hatte. Der Ort und seine Bewohner lassen sie unzweifelhaft sp?ren, dass sie nicht wirklich willkommen ist. Bis auf Leon, einen Jungen in ihrem Alter, widerf?hrt ihr durchweg Abneigung, und die Bewohner Siebenlehens scheinen etwas mit ihr als Person zu verbinden, das Nico nicht nachvollziehen kann. Erst nach und nach lichtet sich f?r sie der Nebel. Denn einst starb mit ihrer Freundin Fili in Siebenlehen ein M?dchen, mit dem Nico gut befreundet war. Kann es etwa sein, dass die Bewohner ihr die Schuld am Tod des M?dchens geben?

Die Autorin Elisabeth Herrmann hat mit "Schattengrund" einen Jugendroman geschrieben, der auch bei Erwachsenen gro?en Anklang finden wird. Zu spannend ist die Geschichte um die heranwachsende Nico, als dass sich lediglich Jugendliche diesen Roman unter den Nagel rei?en w?rden. Herrmann beweist damit nach "Lilienblut" erneut, dass sie verschiedene Zielgruppen erreichen kann. Daneben hat das Allround-Talent bereits historische Romane verfasst, Drehb?cher f?r die Verfilmung einer ihrer Romane sowie f?r mehrere Radiotatorte geschrieben.

"Schattengrund" beinhaltet eine von mystischen Episoden durchzogene Story, der Harz ist mit seinen Hexen, M?rchen und Sagen ganz bewusst als Hintergrund f?r den Roman gew?hlt. Dar?ber hinaus fesselt einen vor allem die Ungewissheit, die Nico umgibt. Sie wird das Gef?hl einfach nicht los, dass sich im Haus ihrer Tante noch irgendjemand verbirgt oder sich heimlich Zutritt verschafft. Die in den tiefsten Winter verlagerte Handlung tut ihr ?briges, um die Situation um Nico zu versch?rfen. Siebenlehen ist n?mlich eingeschneit und damit abgeschnitten von der Au?enwelt, lediglich Handykontakt ist nach au?en noch m?glich.

Die Lesung des vorliegenden auf sechs CDs gek?rzten H?rbuchs ?bernimmt mit Laura Maire eine junge Schauspielerin, die ihrer Aufgabe, die Geschichte zum Ohr des H?rers zu transportieren, hervorragend nachgekommen ist. Die Stimme von Laura Maire passt zur 17-j?hrigen Protagonistin und zur gesamten Handlung wie die Faust aufs Auge, da die Frische in der Stimme der Sprecherin die Naivit?t der Hauptdarstellerin unterstreicht. Die gelungene Beschreibung der Umgebung und der Situation, in der sich Nico befindet, gestattet dem H?rer, sich den Plot sehr gut vorstellen zu k?nnen. ?berhaupt sind die gesamte Atmosph?re und die Einheimischen trotz ihrer Unheimlichkeit nachvollziehbar, auch wenn die Zeit in Siebenlehen, wo der Aberglaube immer noch seinen Platz hat, ein wenig stehengeblieben zu sein scheint.

"Schattengrund" ist ein Erwachsenen-kompatibler Jugendroman, der mit einer sehr atmosph?rischen Schilderung ?berzeugt und in dem die Sichtweise und Gef?hlswelt eines Teenagers Platz finden. Daf?r Sorge tr?gt die gew?hlte Erz?hlweise, da die gesamte Geschichte gr??tenteils aus Nicos Perspektive erz?hlt wird. So ist man mit ihr bis zum Ende im Unklaren dar?ber, wohin einen die Geschichte f?hren wird. Nico ergeht es schlie?lich ?hnlich. Und man arbeitet sich gemeinsam mit ihr peu ? peu voran. Herrmann hat eine sehr stimmige Geschichte im Stile eines klassischen Whodunit konzipiert, deren L?sung definitiv nicht absehbar war. Sie h?lt die Spannung gelungen bis zum Ende aufrecht, nachdem sie einige Verd?chtige ins Feld gef?hrt hat. Ihren H?rern hat sie auf jeden Fall ?ber siebeneinhalb Stunden hinweg eine bis zur letzten Minute fesselnde Winterreise in den Harz beschert.

Christoph Mahnel
17.12.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Elisabeth Herrmann: Schattengrund

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecherin: Laura Maire
Mnchen: Der Hrverlag 2012
Spielzeit: 451 Min., 19,99
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-86717-970-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.