Hrbcher

Eine Geschichte , die Spannung und Historie zu einem lebendigen Erlebnis macht

Die Krimis um Amelia Peabody sind schon l?ngst Kult. Und das ist auch kein Wunder, denn ihre Sch?pferin Elizabeth Peters verbindet auf nahezu geniale Art und Weise eine fesselnde Story mit historischem Hintergrundwissen zu einem unterhaltsamen Krimi. Auch "Tod auf dem Tempelberg" beweist eindr?cklich, dass die US-amerikanische Autorin ihr Handwerk wunderbar versteht und ihren Lesern ein unglaubliches Erlebnis beschert. In der vorliegenden H?rbuchversion kommt der Nervenkitzel besonders gut zum Tragen - dank der Sprecher Ricci Holt und Michael Schwarzmaier, die die Geschichte zu einem klangreichen Erlebnis f?r die Ohren machen. Ihre Interpretation dieses Amelia-Peabody-Krimis verspricht ein actiongeladenes Abenteuer zu werden. Jedenfalls darf man gespannt sein. 

Amelia Peabody und ihr Mann Emerson sind Arch?ologen aus Leidenschaft. Auch ihr Sohnemann Ramses liebt es, in Ruinen nach ?berresten alter Kulturen zu graben und sie f?r die Nachwelt zu sichern. Wohl aus diesem Grunde erkl?rt sich der junge Mann bereit, nach Pal?stina zu gehen und dort sein gro?es Gl?ck zu versuchen. Doch w?hrend seiner Arbeiten ger?t Ramses in arge Bedr?ngnis: Er wird von zwielichtigen Gestalten entf?hrt und dazu gezwungen, sich f?r ihre gute Sache einzusetzen. Im Heiligen Land droht n?mlich ein Krieg, der sich in erster Linie gegen die ungl?ubigen Engl?nder richtet. Demzufolge muss auch Ramses um sein Leben f?rchten - es sei denn, er kann rechtzeitig fl?chten und sich in Sicherheit bringen. Doch dann kommt alles ganz anders. 

W?hrend ihr Sohn in Lebensgefahr schwebt, haben Amelia und ihr geliebter Gatte ebenfalls eine schwierige Mission zu erf?llen: Sie sollen im Auftrag des britischen Geheimdienstes den zwielichtigen Hobby-Arch?ologen Morley der Spionage ?berf?hren. Dieser befindet sich derzeit in Jerusalem, um dort auf die Suche nach der legend?ren Bundeslade zu gehen. Wenn er sie tats?chlich finden sollte und auf der Seite des B?sen steht, hat die Welt bald schlimmeres zu bef?rchten als einen Dschihad. Doch die Sorge um ihr Kind hemmt Amelia in ihrem Vorhaben und bedeutet f?r den Erfolg der Mission eine ernsthafte Bedrohung. Aber zum Gl?ck wei? die Arch?ologin auch in der gr??ten Not einen k?hlen Kopf zu bewahren und ihr kombinatorisches Geschick stets einzusetzen ... 

Ein Amelia-Peabody-Krimi von Elizabeth Peters bedeutet stets kurzweilige Unterhaltung gepaart mit Spannung, Wissen und Gef?hl. Auch "Tod auf dem Tempelberg" gelingt dies ohne gr??ere Schwierigkeiten. Zu einem einzigartigen Vergn?gen wird die Story insbesondere durch die Sprecher Ricci Holt und Michael Schwarzmaier, die mit ihren tollen Stimmen den Zuh?rer glauben lassen, dass er sich mitten im Geschehen befinde - so voller Leben steckt das vorliegende H?rbuch, mit dem eine packende Geschichte zu einem genialen Vergn?gen wird. Kaum hat man acht Stunden gelauscht, sehnt man sich bereits nach einem neuen Roman aus dieser erfolgreichen Reihe. Hier darf man sich sicher sein: Elizabeth Peters? Amelia-Peabody-Krimis besitzen hohes Suchtpotenzial und machen die Fans gleich reihenweise rundum gl?cklich! 

Susann Fleischer 
05.12.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Elizabeth Peters: Tod auf dem Tempelberg. Ein Amelia-Peabody-Krimi. Aus dem Englischen von Beate Darius

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Ricci Holt und Michael Schwarzmaier
Mnchen: audio media Verlag 2011
Spielzeit: 464 Min., 16,99
ISBN: 978-3-86804-638-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.