Romane

Ganz groes, berhrendes Gefhlskino wie aus der Hollywoodschmiede

Kann man jemanden lieben, den man nicht berühren darf? Stella hat ihr Leben voll im Griff - bis auf den Umstand, dass sie an Mukoviszidose leidet und deshalb viel Zeit im Krankenhaus verbringt. Ihre einzige Überlebenschance ist eine neue Lunge. Bis es soweit ist, muss sie sich von allem und jedem fernhalten, um ihr ohnehin schwaches Immunsystem nicht zu gefährden. Ohne Ausnahme. Dann trifft sie auf Will. Und er ist ganz anders. Er lässt sich nicht unterkriegen und ist bereit, auf volles Risiko zu gehen. Sobald er 18 ist, wird er dem Krankenhaus den Rücken kehren, um endlich mehr von der Welt zu sehen. Mit seiner rebellischen Art und seinem frechen Charme scheint er rein gar nichts unter Kontrolle zu haben, kann sich aber dennoch irgendwie in Stellas Herz stehlen.

Trotz ihrer Krankheit, trotz der Unterschiede und trotz aller Warnungen kommen sich Stella und Will immer näher, zumindest auf der emotionalen Ebene. Sie lachen zusammen, weinen zusammen und haben Spaß, soweit man ihn unter solchen Bedingungen jedenfalls haben kann. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr fühlt sich der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen ihnen wie eine Strafe an. Wäre ein bisschen mehr Nähe wirklich so tödlich - vor allem, wenn sie verhindert, dass ihre Herzen brechen? Stella, die sonst alle Regeln befolgt, beschließt zu rebellieren. Sie will leben! Bis das Schicksal erbarmungslos zuschlägt. Stella und Will müssen für ihre Zukunft kämpfen, um jeden Preis. Doch sind sie stark genug? Das Drama nimmt seinen Lauf ...

Herzzerreißend-schönste Unterhaltung wie aus der Feder einer Nicole Yoon oder eines John Green - nur wenige Autoren beherrschen die außergewöhnlich berührende Erzählkunst einer Rachael Lippincott. Ihr sowie ihren Schriftstellerkollegen Mikki Daughtry und Tobias Iaconis gelingt mit "Drei Schritte zu dir" Gefühlskino zum Niederknien. Die Story wird durch das Sprecherduo Maximiliane Häcke und Dirk Petrick zu einem absoluten Highlight für die Ohren, definitiv zu einem Hollywood-verdächtigen Kinoerlebnis. Beide Schauspieler lassen Teenager die Welt um sich herum vollkommen vergessen. Ihnen lauscht man mit größter Freude, gar Begeisterung über viele Stunden lang. Ihre Lesungen zaubern dem Zuhörer ein breites Lächeln auf die Lippen. Es gibt kein schöneres Hörglück. Danke dafür!

Rachael Lippincott versetzt (gemeinsam mit Mikki Daughtry und Tobias Iaconis) Teenager in noch nie dagewesene Rauschzustände. Eine Geschichte wie "Drei Schritte zu dir" ist ein besonders schönes, ein besonders wertvolles, ein besonders betörendes Geschenk in jedem CD-Player. Es trifft mitten ins Herz und droht es ab der ersten Spielsekunde zu brechen. Da verbraucht man beim Lauschen Unmengen Taschentuch-Packungen, auch weil Maximiliane Häcke und Dirk Petrick die Story so berührend lesen. Von ihren Lesungen wird einem ganz glückstrunken. Seufz!

Kaufen kann man die Audioversion von "Drei Schritte zu dir" direkt bei Der Audio Verlag. Auf der Homepage gibt es auch weitere Informationen. Klicken Sie unbedingt mal rein!

Susann Fleischer 
21.06.2019

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Rachael Lippincott, Mikki Daughtry, Tobias Iaconis: Drei Schritte zu dir. Aus dem Amerikanischen von Nina Frey

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Maximiliane Hcke, Dirk Petrick Berlin: Der Audio Verlag 2019 Spielzeit: 417 Min., 16,99 ab 14 Jahren ISBN: 978-3-7424-1290-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.