Hrbcher

Ein Hrvergngen von groer Seltenheit!

Eine Bootsfahrt auf der Themse, die ist lustig! Zu Zeiten von Königin Victoria war das der Inbegriff des Ferienglücks. Auch unsere drei Freunde George, Harris und J. samt Hund Montmorency rudern auf der Suche nach Natur und Erholung zwölf Tage lang flussaufwärts: von Kingston nach Maidenhead, Marlow, Dorchester, Reading und Oxford und dabei von einer Panne zur nächsten. Nichts kann die Freunde aus der Fassung bringen, nicht einmal ein Sturz ins kalte Wasser. Sämtliche Missgeschicke, trocken serviert von Erzähler J., wissen sie mit Stil und Witz zu ertragen. Die Gentlemen trösten sich mit der reizvollen Atmosphäre der Themsestädtchen (und in deren Kneipen), bis der Regen sie vorzeitig in die Zivilisation Londons zurückspült.

Das Besondere an "Drei Mann in einem Boot. Ganz zu schweigen vom Hund!": J. nimmt einzelne Ereignisse der Reisevorbereitungen und der Reise selbst zum Anlass, ausführlich verschiedene Geschichten und Anekdoten zu erzählen. Der ursprüngliche Zweck des Buches als Reiseführer ist offensichtlich, da J. vorbeiziehende Sehenswürdigkeiten und Dörfer wie Hampton Court Palace, die Hampton Church, die Magna Carta Insel und Monkey Island beschreibt und über historische Verbindungen dieser Orte nachdenkt. Häufig mischt er jedoch humorvolle Anekdoten hinein, die von der Unzuverlässigkeit der Barometer für die Wettervorhersage reichen bis hin zu den Schwierigkeiten, wie man Dudelsack zu spielen lernt. Hier muss mit Überraschungen bei jeder Spielsekunde gerechnet werden ...

Mit seiner Schilderung eines Campingurlaubs der drei Freunde George, Harris und J. und ihres Hunds Montmorency schuf Jerome K. Jerome 1889 einen Klassiker der britischen Literatur. Und noch heute sorgt "Drei Mann in einem Boot. Ganz zu schweigen vom Hund!" für unbändige Hörbegeisterung über viele, viele Stunden. Dass der sympathische, wenn auch sinnlose Kampf der vier gegen die Tücken des Objekts heute so komisch ist wie eh und je, beweist Axel Milberg in seiner beschwingten Lesung. Diese zaubert dem Zuhörer ein breites Lächeln auf die Lippen. Nach nur wenigen Spielminuten grinst man so breit wie ein Honigkuchenpferd. Und vorbei ist es mit jeglicher Langeweile. Vor lauter Hörfreude hält es einfach niemanden auf der Couch.

Die Briten sind Meister des feinsinnigen Humors, gemischt mit umwerfendem Charme. Das beweist Jerome K. Jerome mit jedem seiner (Hör-)Bücher. Diese bedeuten ein Spaß der herrlichst amüsanten Sorte. Von "Drei Mann in einem Boot. Ganz zu schweigen vom Hund!" bekommt man so gute Laune, dass am nächsten Tag mit einem Muskelkater gerechnet werden muss. Denn die Lesung von Axel Milberg ist an Wortwitz definitiv nicht zu übertreffen. Dauerschmunzeln hier absolut garantiert!

Susann Fleischer
28.05.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jerome K. Jerome: Drei Mann in einem Boot. Ganz zu schweigen vom Hund! Aus dem Englischen von Gisbert Haefs

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Axel Milberg
Mnchen: Der Hrverlag 2018
Spielzeit: 428 S., 20,00
ISBN: 978-3-8445-2742-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.