Romane

Fantasy mit Chick-lit-Einschlag

Andromeda hat ziemlich die Nase voll von ihrem Leben als Prinzessin von Acadia. Jeden Tag wird sie im königlichen Palast von der Langeweile eingeholt und ein Abenteuer ist nicht in Sicht. Kein Wunder, dass "Andie" schon bald auf die Barrikaden geht und ihre Mutter um eine Aufgabe bittet. Und tatsächlich: Königin Cassiopeia macht ihre Tochter zu einer wichtigen Beraterin. Es geht um die Erforschung der Tradition. Doch dann kommt plötzlich alles ganz anders. Ein Drache verbreitet im Königreich Angst und Schrecken. Nur wenn dem Wesen eine Jungfrau als Opfer dargereicht wird, verschont es die Bewohner von Acadia und jeder kann wieder seinem normalen Leben nachgehen. Andromeda scheint die ideale Kandidatin zu sein und droht, schon bald von einem Drachen verspeist zu werden.

Dann kommt allerdings alles ganz anders, als von Andie befürchtet: Statt als Happen für zwischendurch zu enden, wird sie in letzter Sekunde von einem Ritter in weißer Rüstung gerettet. George hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Untier zu töten und seinem Treiben so ein jähes Ende zu bereiten. In dem Moment, als Ritter George den tödlichen Schlag ausführen will, funkt die Prinzessin dazwischen und der Drache kann entkommen. Nun ist guter Rat teuer. Da Andromeda nicht nach Hause zurückkehren kann - sie ahnt, dass ihre Mutter sie seit längerem loswerden will -, heftet sie sich an Georges Ferse. Der folgt dem Drachen in sein Versteck. Kaum dort angekommen, wartet auf das ungleiche Paar eine große Überraschung, die alles in einem neuen Licht erscheinen lässt...

Zauberhafte Unterhaltung, die garantiert jedes Leserherz zum Hüpfen bringt - Mercedes Lackeys Romane sind phantastisch gut geschrieben und deshalb nicht nur für Frauen ein absoluter Genuss. "Ein echt weißer Ritter" bedeutet Fantasy zum Verlieben. Bei der Lektüre beginnt nach kürzester Zeit der Körper an, angenehm zu kribbeln, und man fühlt sich geradezu schwindelig. Kein Wunder, denn die US-amerikanische Autorin schreibt Geschichten, die ein einziges Erlebnis sind und nicht nur deshalb großartigen Lesespaß versprechen. Hier bekommt man nach wenigen Seiten unglaublich gute Laune und rennt stunden- und tagelang mit einem breiten Lächeln im Gesicht durch die Weltgegend. Allein deshalb lohnt sich der Kauf der "Die verzauberten Reiche"-Bücher.

Spritziger Humor, eine ordentliche Prise Spannung und Einfallsreichtum, der einfach unübertrefflich ist, machen aus der "Die verzauberten Reiche"-Serie ein Lesevergnügen der ganz besonderen Art. Mercedes Lackey gelingt mit "Ein echt weißer Ritter" eine Märchenstunde, die nicht nur die weibliche Leserschaft hocherfreut. Kein Zweifel: Ein Ausflug in die Fünfhundert Königreiche lohnt sich definitiv!

Susann Fleischer
06.07.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Mercedes Lackey: Die verzauberten Reiche - Ein echt weier Ritter. Aus dem Amerikanischen von Sandra Mller

Mnchen: Blanvalet Verlag
352 S., 7,95
ISBN: 978-3-442-24366-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.