Romane

Eine Geschichte mit groem Gnsehautfaktor

England im 19. Jahrhundert: Als Junge von zehn Jahren tötet William Bellman eine Krähe. Er will seinen drei besten Freunden beweisen, wie gut er mit der Steinschleuder umgehen kann. Doch was William noch nicht ahnt: Diese grausame Tat wird noch unvorhersehbare und schreckliche Folgen haben. Am Abend glaubt William, unter dem Baum, auf dem die Krähe saß, einen schwarz bekleideten Jungen zu sehen. Aber diese "Erscheinung" gerät schon bald in Vergessenheit. Auf William warten andere Dinge, große Dinge. Als Jugendlicher beginnt er in der Wollspinnerei seines Großvaters zu arbeiten. Schnell macht er Karriere und sein Onkel ernennt ihn zum Teilhaber. Dann sterben Onkel und Großvater. William übernimmt die Spinnerei und macht daraus ein Erfolgsunternehmen.

Auch privat scheint bei William alles zum Besten zu stehen: Er heiratet und wird Vater von vier Kindern. Doch die Familie bedeutet ihm längst nicht so viel wie die Wollspinnerei und das viele Geld, das er verdient. Dann häufen sich allerdings die mysteriösen Todesfälle in seiner Umgebung. William kommt ein schlimmer Verdacht: Hat er den Zorn finsterer Mächte auf sich gezogen, als er einst die Krähe tötete? Es scheint beinahe so. William begegnet immer wieder einer dunklen Gestalt, die ihm schließlich einen verhängnisvollen Pakt anbietet, um seine Existenz und sein Glück zu retten. Doch der Preis ist hoch: William könnte sein Seelenheil verlieren, sollte er sich auf diesen Handel einlassen. Er steht vor einem Abgrund und droht, in diesen zu stürzen ...

Unterhaltung zum Verlieben - nach nur wenigen Seiten von "Aufstieg und Fall des Wollspinners William Bellman" fühlt man sich unfassbar glücklich. Diane Setterfield gelingt hier ein Lesegenuss, der einen die Welt um sich herum und alles andere vergessen lässt. Die Autorin versteht es geradezu meisterlich, Spannung, Gefühl und Witz zu einem grandiosen Leseerlebnis zu vereinen. Bei der Lektüre vergießt man so manche Träne, denn die Story bedeutet vor allem eins: Emotionen pur! Solch ein Buch findet man wahrlich nicht alle Tage in einer Buchhandlung. Es nimmt einen ab dem ersten Satz vollkommen gefangen, sodass man es zu keiner Sekunde mehr weglegen kann. Ohne jeden Zweifel: Setterfield schafft mit ihren Worten Literatur von Weltklasse.

Die Bücher von Diane Setterfield mag man gar nicht mehr aus der Hand legen. So unglaublich gut kann die Britin schreiben. Ihren Roman "Aufstieg und Fall des Wollspinners William Bellman" sollt man unbedingt lesen, wenn man Stunden der Langeweile und/oder Trostlosigkeit entgehen möchte. Diese Geschichte verspricht das perfekte Lesevergnügen über viele, viele Stunden.

Susann Fleischer
22.12.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Diane Setterfield: Aufstieg und Fall des Wollspinners William Bellman. Aus dem Englischen von Anke Kreutzer, Eberhard Kreutzer

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Blessing Verlag 2014
400 S., 19,99
ISBN: 978-3-89667-525-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.