Romane

Ein berauschender Roman vor der malerischen Kulisse Irlands

Wenn es eine Königin des historischen Romans gibt, dann kann die Wahl einzig und ohne jeden Zweifel nur auf Iny Lorentz fallen. Ihre Bücher sind stets eines der großen Highlights des Jahres und besitzen die dunkle Macht, jeden mit sich fortzureißen in ein aufregendes Abenteuer, das man so schnell nicht mehr vergessen wird. "Feuertochter" ist ein poetisches Meisterwerk, das spannend zu lesen und zu erleben ist. Nach der Lektüre ist man traurig, dass dieser Genuss ein so schnelles Ende gefunden haben soll. Hier taucht man in die Vergangenheit ein und hat das Gefühl, unmittelbar mit dabei zu sein. Man leidet mit den Protagonisten und sehnt sich nach einem Happy End. Lorentz beherrscht ihr Handwerk nahezu perfekt.

Eine Liebesgeschichte in stürmischen Zeiten

Irland zur Zeit von Königin Elisabeth I.: Ciara ist noch ein Baby, als sie und ihre Familie aus ihrer Burg vertrieben werden und die Engländer ihr Land für sich beanspruchen. Das rebellische Clanoberhaupt schwört Rache und wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, um zuzuschlagen und ihr Hab und Gut wieder zurückzuerobern. Die Jahre vergehen und Ciara wächst zu einer hübschen jungen Frau heran, die den Männern den Kopf verdreht. Insbesondere der Deutsche Simon von Kirchberg schwärmt für sie und träumt davon, sie eines Tages zu heiraten und mit ihr viele Kinder zu zeugen. Doch bevor es soweit ist, müssen er und sein Cousin Ferdinand die Rebellion gegen die englische Besatzungsmacht anführen.

Im Herzen Irlands schwelt schon seit längerem ein Feuer, das sich nun zu einem Flächenbrand auszuweiten droht. Königin Elisabeth I. will sich mit aller Gewalt Irland zu eigen machen - und schreckt für dieses Ziel vor nichts zurück. Ciara wünscht sich endlich Frieden und Ruhe und ist gewillt, notfalls dafür zu kämpfen und ihr Leben aufs Spiel zu setzen. Und dann ist da auch noch Simon, für den Ciaras Herz schon seit längerem schlägt. Vor fünf Jahren haben sich die beiden das letzte Mal gesehen und Ciara ist gespannt, ob Simon noch immer der ist, in den sie sich damals verliebt hat - und erlebt eine bittere Enttäuschung. Der deutsche Söldnerführer hat sich verändert und ist längst nicht so mutig wie Ferdinand.

Im Gegensatz zu Simon beweist dieser, dass er in der Schlacht seinen Mann steht und für die Freiheit Irlands keinerlei Skrupel kennt. Er riskiert für Ciaras Wohl Kopf und Kragen und hat auch keine Scheu davor, seinen zahlreichen Feinden dies tagtäglich zu zeigen. Aus Dankbarkeit schenkt die junge Frau dem Edelmann ihr Herz und lässt sich von ihm auf Händen trage. Als Simon allerdings davon erfährt, wird er rasend vor Wut und Eifersucht und unternimmt alles, um das Glück der beiden im Keim zu ersticken. Hilfe bekommt er unter anderem von Buirre, der Ciara noch mehr hasst als die Engländer. Er verfolgt einen finsteren Plan und würde für diesen sogar seine eigenen Landsmänner verraten. Die Hoffnung auf ein Happy End schwindet, als plötzlich die Rebellion zu scheitern droht ...

Packender Stoff von der Königin der historischen Romane

Iny Lorentz gehört zu den ganz Großen in Deutschland und ihre Romane sind die beste Lektüre, die man sich für den Leser nur wünschen kann. Ihr neuester Hit "Feuertochter" bietet historische Spannung vom Feinsten und den Sinnen einen betörenden Genuss, das einen alles vergessen lässt und vollkommen gefangen nimmt. Bei der Lektüre gerät man in einen Rausch und erliegt diesem bereits ab der ersten Seite, sodass man sich noch Stunden später ganz high fühlt. Hier erfährt man Geschichte als ein fesselndes Erlebnis, das einen aufseufzen lässt und einfach rundum glücklich macht. Das deutsche Schriftstellerehepaar schreibt Bücher, die eine Klasse für sich sind, und spielt in einer anderen Liga als viele ihre Autorenkollegen.

Es steht außer Frage: Iny Lorentz ist mit "Feuertochter" abermals ein großer Wurf gelungen, der sinnlichen Nervenkitzel und eine packende Geschichte zu einem grandiosen Genuss für das Herz und die Seele vereint. Dieser Roman ist die reinste Verführung und ein fesselndes Highlight im Leben unzähliger Leser. Davon kann man niemals genug bekommen!

Susann Fleischer 
05.11.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Iny Lorentz: Feuertochter

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Verlag 2012
768 S., 19,99
ISBN: 978-3-426-66379-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.