Romane

Das wahre Gesicht der Presse

Einst war Honor Tait die Grande Dame des Journalismus, aber im Laufe der letzten Jahre ist die Reporterin der alten Schule immer mehr in Vergessenheit geraten - ganz im Gegensatz zu ihren Artikeln, die sie von den Sch?tzengr?ben dieser Welt aus schrieb und die auch nach all der Zeit als Dokumente schrecklicher Geschehnisse gelten. Und die mittlerweile 80-J?hrige ist au?erdem ber?hmt f?r ihre Bekanntschaften mit Hitler und Franco, Cocteau, Sinatra und Picasso. W?hrend ihrer Karriere hat Tait das Who is who der Politik und K?nstlerszene kennen - und manches Mal auch - lieben gelernt. Doch was hat es mit dieser Frau genau auf sich - und mit ihrem Leben, das f?r viele noch immer ein einziges R?tsel ist?

Tamara Sim, 27 Jahre alt und eine engagierte Klatschkolumnistin, geh?rt zu jenen, die ein gro?es Interesse an Honor Tait und ihren Geschichten hegt. Als sie die Chance bekommt, die "beeindruckende Doyenne des Journalismus" zu treffen und interviewen zu d?rfen, ist sie Feuer und Flamme daf?r. Schlie?lich soll demn?chst der letzte Sammelband von Taits Arbeiten ver?ffentlicht und an den Mann und die Frau gebracht werden. Doch daf?r bedarf es dringend guter Werbung - ein scheinbar unm?gliches Unterfangen, mit dem sich Tamara pl?tzlich konfrontiert sieht. Das Gespr?ch ist schon von der ersten Minute an zum Scheitern verurteilt und endet schlie?lich in einem Desaster. Nun ist guter Rat teuer, denn Tamaras Boss erwartet eine aufsehenerregende Story.

Die junge Reporterin muss sich dringend etwas einfallen lassen, denn Tait ist nicht gewillt, Einzelheiten aus ihrer skandaltr?chtigen Vergangenheit zu offenbaren. Dabei m?chte Tamara nichts lieber, als einen Job, der ihr ein sorgenfreies Leben erm?glicht, und einen ganz gro?en Coup. Doch bis zu diesem ist es ein weiter und vor allem steiniger Weg, der sie noch viele Nerven und Tr?nen kosten wird. Tamara ist gewillt zu k?mpfen und gibt nicht auf - egal, ob Tait ihr ihre Geheimnisse anvertraut oder nicht. Schlie?lich ist sie sich sicher, dass ihre gro?e Zeit endlich gekommen ist und die Welt nur auf sie gewartet hat. Ob das ein gutes Ende nehmen kann?

Selten ist ein Roman so brisant und zugleich hocham?sant wie "Zeilenkrieg". Annalena McAfee entlarvt hier die Methoden des Journalismus und bewirkt beim Leser eine G?nsehaut am ganzen K?rper. Dieses Buch ist wahrlich ein Meisterwerk der Schreibkunst und bietet Poesie, die alle Sinne ganz berauscht und jeden gefangen nimmt. Die britische Schriftstellerin erz?hlt ihre Geschichte mit spitzer Zunge und Spannung, die Herz und Seele ber?hrt und zu einer ungew?hnlichen Lekt?re verf?hrt. Solch ein Erlebnis ist ein Hochgenuss und bietet Unterhaltung, die alles andere in den Schatten stellt - jedenfalls f?r kurze Zeit. Niemand kann zu diesem Vergn?gen Nein sagen, denn alles an diesem Roman ist einfach perfekt. Davon kann man nicht genug bekommen!

Susann Fleischer 
29.10.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Annalena McAfee: Zeilenkrieg. Aus dem Englischen von Pociao

CMS_IMGTITLE[1]

Zrich: Diogenes Verlag 2012
480 S., 22,90
ISBN: 978-3-257-06842-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.