Romane

Das Abenteuer Deines Lebens hat begonnen

Ferin hat sich, seit sie denken kann, darauf gefreut, dass sie ihre Maske erh?lt, die ihre h?sslichen Gesichtsmale ?berdecken und ihr makellose Sch?nheit schenken wird. Als sie siebzehn wird, ist es endlich soweit: Sie bekommt das Geschenk der Maskierung ?berreicht und nimmt dieses mit Freuden entgegen. Doch sie ahnt nicht einmal ann?hernd, was das in Wahrheit f?r sie bedeutet: Seit Jahrhunderten unterdr?cken die Merdhuger so die besiegten Pheytaner und ersticken etwaige Aufst?nde damit bereits im Keim. Ferin soll noch erfahren, was die Maske tats?chlich mit ihr macht. An dieser hat sie n?mlich nicht sehr lange Freude. Nur wenige Stunden nach dem Anlegen der Maske zerf?llt diese zu Staub - und macht Ferin zu einer Gesetzlosen.

Auf dem Weg in das Straflager ist ihr aber erstmals wieder das Gl?ck hold: Sie und Mitgefangene Jasta k?nnen befreit werden und in den Dschungel fliehen. Dort wartet bereits eine Gruppe unmaskierter Rebellen auf die beiden und bietet ihnen Unterschlupf. Dort erf?hrt Ferin Dinge, die sie erschauern lassen - unter anderem auch, dass sie eigentlich im Besitz magischer Kr?fte ist. Das sind alle ihres Volkes, aber wegen der Masken k?nnen sie ihre F?higkeiten nicht vollends entwickeln. Bei Ferin zeigt sich, dass sie heilende H?nde hat und die letzte Hoffnung f?r ihr Volk ist. Zu diesem Schluss kommt auch der attraktive Martu, der kurz nach ihr auf die Bande st??t und nicht nur Ferins Gef?hle durcheinanderbringt.

Ferin steht vor der gr??ten Herausforderung ihres Lebens und wei? nicht mehr, was sie machen oder denken soll. Doch dann wird das Versteck der Rebellen von den Merdhugern angegriffen und Ferin muss sich entscheiden, welchen Weg zu gehen m?chte. Sie erkennt, dass sie f?r sich, Martu und ihr Volk nur Frieden und Gl?ck bringen kann, wenn sie die Masken ein f?r alle Mal vernichtet. Nur sie kann die Macht, die die Merdhuger ?ber die Pheytaner haben, endg?ltig brechen und ihrem Volk die Freiheit schenken. Doch diese Aufgabe ist ?u?erst gef?hrlich und k?nnte nicht nur ihr Leben kosten ...

Mara Lang schreibt Kopfkino f?r den Leser, der sich von "Masken - Unter magischer Herrschaft" ?u?erst begl?ckt f?hlt. Dieses gro?artige Deb?t ?berzeugt mit richtig viel Gef?hl, das das Herz leichter macht, Spannung, die die Nerven prickeln l?sst, und einer guten Portion Fantasie, die zum stundenlangen Tr?umen verleitet. Fesselnde Unterhaltung kann man sich kaum besser w?nschen, als es die ?sterreichische Autorin mit diesem Roman vormacht. Und genau daf?r werden die Fans sie lieben, denn die Lekt?re ist ein einziger Genuss und ein gro?artiges Vergn?gen, das voller Magie steckt und packend ist bis zur letzten Seite. Die Geschichte ist wahrlich eines der gro?en Fantasy-Highlights, die man unbedingt gelesen haben sollte, um mitreden zu k?nnen. Erlebnisse dieser Art darf man sich nicht entgehen lassen!

Susann Fleischer 
18.06.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Mara Lang: Masken - Unter magischer Herrschaft

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Taschenbuch Verlag 2012
608 S., 14,99
ISBN: 978-3-426-51009-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.