Romane

Reise durch Lebensgefhle

Megan McKeenan ist eine junge Frau, die ihrem Freiheitsdrang nachgegeben hat und vor zw?lf Jahren von zu Hause davon gelaufen ist. Seitdem durchreist sie die USA und lebt zeitweilig in den unterschiedlichsten St?dten und geht den verschiedensten T?tigkeiten nach. So erf?hrt sie nicht nur unterschiedliche Lebensbiographien, sondern trifft auch eine Vielzahl von Menschen, die sie nicht zuletzt mit sich selbst konfrontieren lassen. Die schwierigen famili?ren Verh?ltnisse von Megan f?hren dann schlie?lich zu einem gro?en Umdenken. 

Der US-amerikanische Comicautor Brian Wood ist ein Spezialist daf?r, das Allt?gliche in au?erordentlichen Umst?nden herauszuarbeiten. Seine erfolgreiche Serie "DMZ" ist ein gutes Beispiel daf?r. Ebenso wie die Serie "Northlanders", in der immer wieder der Konflikt zwischen Alltag und ?u?eren Bedrohungen vorkommt. Angesichts dieser B?nde im Hinterkopf ist die Miniserie "Local", die in Deutschland komplett als Graphic Novel ver?ffentlicht wird, thematisch nicht so verwunderlich f?r diesen Autor. "Local" schafft es beeindruckend, in jedem Kapitel eine Geschichte an einem unterschiedlichen Ort zu erz?hlen, wobei jede als ?quivalent zu einer Kurzgeschichte zu sehen ist. Aber alle zusammen ergeben eine koh?rente Geschichte. So werden unterschiedlichste Lebensentw?rfe und, eng damit verbunden, Lebensgef?hle entworfen und pr?sentiert, die im Verbund das gesellschaftliche Klima der 1990er Jahre ergeben. 

Wenn man "Local" einem Genre zurechnen m?chte, so w?re es wohl ein Drama, obwohl auch Krimielemente und humoristische Einsprengsel vorkommen. Aber Wood und Kelly stellen nicht nur und nicht immer ihre Hauptfigur in den Vordergrund. Vorrangig ist es zwar eine Entwicklungsgeschichte von der Heldin Megan McKeenan, aber auch die Nebenrollen stehen stets an Wendepunkten und Scheidewegen. In der Konfrontation mit den Figuren passt sich Megan an und liefert so in jedem Kapitel neue Perspektiven und Entwicklungen. Gerade das macht den Band sehr spannend und abwechslungsreich. In manch einer Geschichte verlassen die Autoren sogar die Heldin und lassen sie nur am Rande auftreten. 

Wood braucht nicht viele Worte, um seine Geschichten zu erz?hlen. Ryan Kelly schafft es auf der zeichnerischen Ebene mit leichten Andeutungen eine Komplexit?t zu schaffen, die ihresgleichen sucht. Sein realistischer Stil und die detailliert gestaltete Mimik unterstreichen auf kongeniale Weise den Realit?tsgehalt der Geschichten und machen sie f?r den Leser zus?tzlich erlebbar. Zum Schluss wird deutlich, dass Freiheit ein Geschenk ist, das oft auf Kosten anderer geht. Nach Freiheit in unterschiedlichen Formen streben alle auftretenden Figuren. Aber gerade auch die Geschichten um Einsamkeit und R?cksichtslosigkeit sind sehr beeindruckend. Und diese Aspekte sind wieder eng mit Freiheit verbunden, denn zum einen kann Freiheit einsam machen und zum anderen macht sie auch r?cksichtslos anderen gegen?ber. 

Die Graphic Novel "Local" von Autor Brian Wood und Zeichner Ryan Kelly ist ein Meisterwerk des dramatischen Genres. Ber?hrend, spannend, dicht erz?hlt, psychologisch glaubw?rdig und in jedem Kapitel ein neues Thema und neue Figuren - all das macht das Lesen zu einer Reise in das Innere von Charakteren. Manchmal m?chte man gar nicht mehr zur?ck. 

Jons Marek Schiemann 
29.08.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Brian Wood: Local. Mit Illustrationen von Ryan Kelly

CMS_IMGTITLE[1]

Brandenburg: Eidalon Verlag 2011
400 S., 36,00
ISBN: 978-3-939585-13-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.