Romane

Iny Lorentz - ein Garantieerfolg , der seinesgleichen noch sucht

Asturien im anbrechenden Mittelalter: Maite ist eine echte Wildkatze, die trotz ihres jungen Alters das Verm?gen besitzt, ihren waskonischen Stamm zu f?hren. Nach dem viel zu fr?hen Tod ihres Vaters muss das M?dchen wahrlich Mut beweisen, denn nicht jeder ist ihr wohlgesinnt. Graf Roderich ist sie schon lange ein Dorn im Auge und soll dringend entfernt werden. Als Gefangene von Roderichs verw?hnter Tochter Ermengilda soll sie ihrer Herrin stets zu Diensten sein und Gehorsam lernen. Doch die wenigen Tage ihrer Gefangenschaft bedeuten f?r Maite die H?lle auf Erden, aus der sie einzig in der Flucht einen Ausweg sieht. Und sehr zum ?rger von Graf Roderich gelingt ihr diese. 

Kaum wieder in Sicherheit sinnt es Maite nach Rache. Die Dem?tigungen, die sie von Ermengilda erleiden musste, haben sich tief in ihre Seele eingegraben und lassen sie nicht mehr los. Der Hass auf den Grafen und seine Sippe treiben Maite dazu an, einen raffinierten Plan zu ersinnen. Als Ermengilda zu ihrem zuk?nftigen Ehemann reist, ergibt sich f?r Maite die einmalige Chance, ihren Plan in die Tat umzusetzen. Mit Hilfe ihres Stammes entf?hrt sie Graf Roderichs Tochter - mit dem festen Willen, ihr sp?terhin noch etwas Schreckliches anzutun. Doch es kommt anders: K?nig Karl hat zum Krieg gegen die Mauren gerufen und begibt sich mit seinem Heer gen Spanien. 

Notgedrungen und durch eine ungl?ckliche F?gung miteinander verbunden, m?ssen sich Maite und Ermengilda gleichfalls nach S?den aufmachen und einen Weg voll t?dlicher Gefahren begehen. In dieser Zeit kommen sich die beiden Frauen einander n?her und eine Freundschaft entsteht. Und sie sind nicht allein, denn mit ihnen reitet Konrad vom Birkenhof, der sich im Kampf bew?hren will und kein Risiko scheut. Auch wenn Angst um Leib und Leben Maites und Ermengildas Leben bestimmt, so lernen sie doch die Freuden der Liebe kennen. Doch Gef?hle sind oftmals tr?gerisch und f?hren den Mensche in ein schlimmes Ende. So auch die "Rose von Asturien"? 

Oft kopiert und doch nie erreicht - Iny Lorentz ist die unangefochtene K?nigin der historischen Romane und eine Meisterin, wenn es darum geht, Spannung, Gef?hl und Erlebnis in einem opulenten wie farbenpr?chtigen Werk zu vereinen. "Die Rose von Asturien" ist ein echter Leckerbissen f?r den Leser, der von dem Drama um die junge Maite nicht genug bekommen kann. Es ist bei der Lekt?re beinahe, als tauche man in diese Zeit ein und erlebe das Geschehen mit all seinen Sinnen. Das ist erstklassiger Schm?kerstoff, von dem man sonst nur tr?umen kann. 

Iny Lorentz? Werke zeichnen sich durch solch ein Detailreichtum aus, dass man vor seinem inneren Auge einen Film ablaufen sieht. Auch "Die Rose von Asturien" geh?rt umgehend verfilmt. Schlie?lich wird man hier in eine Welt entf?hrt, die man am liebsten mit allen Sinnen quasi aufsaugen m?chte. Dies gelingt wahrlich nur Iny Lorentz. 

Susann Fleischer
15.08.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Iny Lorentz: Die Rose von Asturien

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Taschenbuch Verlag 2011
800 S., 9,99
ISBN: 978-3-426-63522-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.