Romane

Liebe in strmischen (Ge-)Zeiten

Stralsund, Ende des 19. Jahrhundert: Ida tr?umt davon, als gro?e Malerin die Anerkennung zu bekommen, die ihr als (unverheiratete) Frau verwehrt wird. Wei? sie doch dank der Mutter, was f?r ein Gef?hl es ist, als brave Ehefrau und Mutter die eigenen Tr?ume hinten anzustellen und ein Leben zu f?hren, das einem ?ber alle Ma?en verhasst ist. Als Balthasar Vogel ihr Zeichenunterricht geben will, ergreift Ida diese einmalige Chance am Schopfe und macht sich auf den Weg nach Hiddensee - obwohl der Vater von dieser Vorstellung definitiv nicht begeistert ist. Dass sie damit die beste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, erkennt sie, als der ber?hmte Maler Herbert Klausen ihr begegnet und Idas Herz in Aufruhr versetzt.

Auf der kleinen Insel trifft die junge Frau endlich auf Gleichgesinnte, die ihr zeigen, dass sich K?mpfen in jedem Fall lohnt. In der K?nstlerkolonie wird sie als vollwertige Malerin in den Kreis der Auserw?hlten mit aller Herzensw?rme und G?te aufgenommen. Auch Klausen f?hlt sich zu Ida magisch angezogen, aber eine Liebe oder gar Beziehung scheint unm?glich. Schlie?lich ist er ein verheirateter Mann, der vor langer Zeit seiner Frau die Treue geschworen hat. W?hrend er sich um die kranke Helene hingebungsvoll k?mmert und zugleich Ida hoffen l?sst, dass f?r sie beide eine gemeinsame Zukunft durchaus vorstellbar ist, gibt sie sich ihrem Herzschmerz hin, der sie blind macht f?r alles, was um sich herum vor sich geht. So sieht sie auch nicht die Katastrophe auf sich zukommen, die jegliche Hoffnung zu zerst?ren droht ...

Geschichten wie "Der Tanz der Kraniche" sind daf?r gemacht, den Leser tr?umen zu lassen: von gro?en Gef?hlen und schicksalshaften Begegnungen, die uns so fremd und fernab der Realit?t scheinen. Dabei legt Judith Kern ein unterhaltsames Buch vor, bei dessen Lekt?re sich eine wohlige W?rme im Leser ausbreitet, die ?ber Stunden die K?lte der gro?en, weiten Welt ausschlie?t und diese vergessen macht. Ein stimmungsvoller Roman, der eine tragische Liebesgeschichte in solch bezaubernde und ber?hrende Worte packt, dass man als Leser jede Minute mit der Protagonistin mitleidet und sogar mitweint. Und doch l?sst Autorin Judith Kern genug Raum f?r Hoffnung, die sich in unseren Herzen versteckt, bis der Moment gekommen ist, sie und all die anderen verborgenen Gef?hle freizulassen.

Susann Fleischer
23.05.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Judith Kern: Der Tanz der Kraniche

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Taschenbuch Verlag 2011
576 S., 9,99
ISBN: 978-3-426-50765-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.