Romane

Ein Fantasyjuwel, dem zu widerstehen partout unmglich ist

Aurelia, Prinzessin von Renalt, muss einen uralten Pakt erfüllen und Prinz Valentin aus dem verhassten Nachbarland Achleva heiraten. Ihren Verlobten kennt sie bisher nur aus Briefen, Achleva nur aus klischeehaften Erzählungen. Einen Vorteil jedoch hätte eine Heirat nach Achleva für Aurelia: In ihrer Heimat ist Magie strengstens verboten und sie wird als Hexe verschrien. Sie lebt in ständiger Gefahr - und das nicht zu Unrecht: Als sie sich bei einem Mordanschlag mit Magie zur Wehr setzt, muss sie, um dem wütenden Mob zu entkommen, nach Achleva fliehen. Allerdings haben ihre Fluchthelfer eigennützige Ziele und hintergehen Aurelia. Mittellos in einem fremden Land muss sie nun die Pläne ihrer Widersacher vereiteln, um die beiden Königreiche zu retten.

Mit letzter Kraft und zutiefst verzweifelt schafft Aurelia es nach Achleva. Dort trifft sie auf den Adligen Zan. Er nimmt sich der jungen Frau an, ohne zu ahnen, dass sie von königlicher Geburt ist. Aurelia gibt sich als einfaches Dienstmädchen aus, nennt sich fortan "Emilie" und lässt jedermann glauben, über keinerlei besonderen Fähigkeiten zu verfügen. Bis Zan sie beim Zaubern erwischt. Plötzlich droht ihr Geheimnis gelüftet zu werden. Dabei wartet Gefahr von ganz anderer Art: Jemand versucht, die Schutzsiegel der Stadt zu brechen und die Mauer zum Einsturz zu bringen. Aurelia ist ein Spielball in einer Verschwörung ungeheuren Ausmaßes. Und nur sie kann verhindern, dass Achleva den Feinden anheimfällt. Und außerdem, dass Zan den Tod findet ...

Fantasy, die dem Leser den Atem raubt - es gibt kaum ein spektakuläreres Lektüreerlebnis als die Romane von Crystal Smith. Diese kommen einer Verführung für alle Sinne gleich. "Bloodleaf" zu widerstehen, ist schier unmöglich. Kaum aufgeschlagen, verschlägt es einem sogar die Sprache. Hier erfährt man Spannung und Emotionen in geballter Form. Solch grandiose Erzählkunst wie aus Smiths Feder überwältigt einen regelrecht. Was sie schreibt, nimmt einen so sehr gefangen, dass man von der Welt um sich herum nichts mehr mitbekommt. Nur wenige Schriftsteller(innen) können schreiben wie Crystal Smith. Ihre Fantasy hat die berauschende Wirkung von Drogen. Ab dem ersten Satz macht sie ganz high sowie extrem süchtig. Man will nichts anderes mehr lesen.

Crystal Smiths Fantasy ist absolut grandios, und zwar bis zum letzten Satz. Während der Lektüre ihrer Geschichten wird es so magisch-genial wie sonst nur noch bei einer Victoria Aveyard. "Bloodleaf" gehört zu den Must-reads in jedem Bücherregal. Mit diesem Debüt gelingt der US-amerikanischen Autorin einer der größeren Lesesensationen dieses Jahres. Hier bekommt man Unterhaltung in die Hände, die einen glatt umhaut. Definitiv ein Highlight!

Susann Fleischer 
11.11.2019

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Crystal Smith: Bloodleaf. Aus dem Amerikanischen von Karen Gerwig

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: ivi Verlag 2019 400 S., 15,00 ISBN: 978-3-492-70496-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.