Romane

Ein Romanhighlight mit ungeheurer Sogwirkung , der man sich partout nicht entziehen kann - das muss man unbedingt lesen!

Alice wohnt mit ihren drei Kindern in einem kleinen Cottage im englischen Küstenort Ridinghouse Bay. Sie lebt gerne dort, aber manchmal überkommt sie die Einsamkeit. Alice hatte es schwer im Leben, aber all die Kämpfe haben sie stark gemacht. Und das muss sie schon bald mehr sein als sonst: An einem stürmischen Frühlingstag trifft sie am Strand vor ihrem Cottage auf einen Mann, der scheinbar sein Gedächtnis verloren hat. Er erinnert sich weder, wie er dort hingekommen ist, noch, wie er heißt. Obwohl sie normalerweise keine mysteriösen Fremden bei sich aufnimmt, bietet Alice ihm ihre Hilfe an. "Frank" ist für Alice ein Rätsel. Nur bruchstückhaft kehren seine Erinnerungen zurück, die Alice letztlich dazu bewegen, Nachforschungen anzustellen.

London, zur gleichen Zeit: Lily hat ihre Heimat verlassen, um in Großbritannien ihr großes Glück zu machen. Doch zehn Tage nach ihrer Ankunft auf der Insel zerplatzt der Traum von einer unbeschwerten Zukunft wie eine Seifenblase. Lily vermisst ihren Ehemann Carl. Sie ist sich sicher, dass ihm etwas zugestoßen ist. Doch als sie sich an die Polizei wendet, stößt diese auf Ungeheuerliches: Lilys Ehemann besitzt einen gefälschten Pass; ein Mann mit Namen Carl Monrose existiert überhaupt nicht. Verzweifelt folgt Lily jedem noch so kleinen Hinweis; und die Spur führt sie schließlich bis an die Küste von Yorkshire. Als sie dort auf Alice und den mysteriösen Fremden trifft, bringen sie gemeinsam ein lang gehütetes, schreckliches Geheimnis von vor 20 Jahren ans Licht.

Im Sommer 1993 geschah eine Tragödie. Wie jedes Jahr verbringt die Familie Ross ihren Urlaub an der Küste. Bei einem Ausflug lernen die Geschwister Kirsty und Graham den etwas älteren Mark kennen. Er ist während der Ferien bei seiner Tante zu Besuch. Schnell verfällt Kirsty Marks Charme. Und auch ihre Eltern sind von dem jungen Mann beeindruckt. Einzig Graham reagiert misstrauisch und ablehnend Mark gegenüber. Dann drohen sich seine schlimmsten Befürchtungen zu bewahrheiten: Auf einer Party eskaliert die Situation. Mark bedrängt Kirsty. Graham eilt seiner Schwester zu Hilfe, ohne zu ahnen, dass nach diesem Abend für ihn, Kirsty und ihre Eltern nichts mehr so ist wie zuvor. Eine Katastrophe zerstört das Leben der Familie Ross und auch das von Mark ...

Unterhaltung, die einen ganz sprach- und atemlos macht - was man mit "Der Fremde am Strand" in die Hände kriegt, haut einen glatt um. Bevor man nicht auf der letzten Seite ist, kann man das vorliegende Buch partout nicht weglegen. Es fesselt einen gnadenlos. Die Story liest man wie im (Drogen-)Rausch. Lisa Jewell gelingt einmal mehr ein Pageturner der einsamsten Spitzenklasse. Die Geschichten aus ihrer Feder verführen zu einem Lesegenuss sondergleichen. Über viele, viele Stunden lang vergisst man über solch grandiose Literatur sogar die Welt vollkommen um sich herum. Die britische Schriftstellerin schreibt so genial wie nur wenige andere ihrer Zunft. Und sie sorgt für absoluten Lesewahnsinn zwischen zwei Buchdeckeln. Definitiv nicht zu übertreffen!

Die Romane von Lisa Jewell sind ein Lesegeschenk der schönsten Sorte. Diese zeugen von Poesie pur, und außerdem von Erzählkunst mit berauschender Wirkung. Mit "Der Fremde am Strand" erfährt man ein Leseerlebnis, von dem einen nach nur wenigen Sätzen ganz schwindelig wird. Fulminant vereint die Autorin betörende Liebesgeschichte und Thrillerelemente zu einem Lektürehighlight mit ungeheurer Anziehungskraft. Einfach nur wow, wow, wow!

Susann Fleischer
07.05.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Lisa Jewell: Der Fremde am Strand. Aus dem Englischen von Carola Fischer

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Limes Verlag 2018
416 S., 15,00
ISBN: 978-3-8090-2680-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.