Krimis & Thriller

Skandal! - Mord in Niederbayern

Das Dorf Niedernussdorf ist ein friedlicher Ort, an dem niemals etwas geschieht - bis zu jenem Tag, als pl?tzlich aus dem Nichts eine Leiche auftaucht. Eigentlich wollten die Freunde Beppo und Olli nur ein bisschen Spa? haben, aber dabei stolpern sie - im wahrsten Sinne des Wortes - ?ber eine tote Frau. Polizist Schorsch Kramer und seine Kollegen, der Wachtmeister Richard Hafenrichter und Wachtmeister Erwin Huber, k?nnen ihre Begeisterung dar?ber kaum in Grenzen halten. Und auch Dienststellenleiterin Gisela Wegmeyer ist erstmals in ihrem Leben ratlos. Ihr bleibt wohl oder ?bel nichts anderes ?brig, als die Mordkommission in Straubing ?ber den "Vorfall" zu informieren und Hauptkommissar Karl Lederer um seine tatkr?ftige Mithilfe zu bitten.

Im Gegensatz zu Wegmeyer kennt er sich mit T?tungsdelikten bestens aus und kommt jedem T?ter auf die Spur. Eine Stunde sp?ter taucht Lederer tats?chlich am Tatort des Grauens auf und sorgt mit seiner unkonventionellen Art zun?chst f?r allerlei Aufregung. Er ist der moderne Cowboy Niederbayerns und h?lt sich f?r den sch?nsten Polizisten weit und breit. Doch wenn es darauf ankommt, kennt er keine Skrupel und geht notfalls sogar ?ber "Leichen" - Hauptsache, er kann dem M?rder das Handwerk legen und seinem b?sen Treiben ein schnelles Ende bereiten. Mit seinen ungew?hnlichen Ermittlungsmethoden gibt er Wegmeyer reichlich Grund zu Unmut - bis sie erkennt, dass der Erfolg ihm Recht gibt. Pl?tzlich greift auch sie zu drastischen Mitteln, die an Bauernschl?ue und Hinterfotzigkeit kaum zu ?berbieten sind.

Offenbar hat die sch?ne tote Unbekannte auf einer Sch?nheitsfarm namens "Paradies" gearbeitet und dort f?r das Wohlbefinden vieler M?nner gesorgt. Wie sich allerdings herausstellt, ist das beschauliche 505-Seelen-Nachbardorf zu einem S?ndenpfuhl verkommen. Statt Massagen gibt es in dem Kosmetiksalon Sex f?r Geld. Auch Schorsch kommt in den Genuss dieser besonderen Behandlung und bekommt im Austausch daf?r Namen geliefert. Doch Indizien reichen f?r einen Haftbefehl nicht aus. Es m?ssen schnellstm?glich Beweise herbei. Wegmeyer und Lederer m?ssen gut zusammenarbeiten, um den Fall endlich zu den Akten legen zu k?nnen und der Justitia Arbeit zu bescheren ...

Von einem Deb?t, wie es Christian Limmer mit "Unter aller Sau" hinlegt, kann man eigentlich nur tr?umen. Der Kriminalroman des deutschen Autors ist ein fesselndes wie spannendes Erlebnis, das mit m?chtig viel Schwung f?r eine aufregende Lekt?re sorgt und dabei Unterhaltung der allerfeinsten Sorte beschert. Die 320 Buchseiten stecken voller Vergn?gen und sind f?r den Leser ein Hochgenuss, der glatt s?chtig machen k?nnte. Besonders wird die Geschichte durch den unvergleichlichen Charme und den spritzigen Humor, der sich hier seine Bahn bricht und Grund f?r allerlei Erheiterung liefert. Spa?ige Kurzweile bei einem Krimi - dies ist durchaus m?glich, ohne dass die Geschichte dabei an Spannung verliert.

Christian Limmer sollte man unbedingt im Auge behalten, denn von ihm ist sicherlich noch Gro?es zu erwarten. Sein Deb?t "Unter aller Sau" jedenfalls h?lt, was es verspricht: grandiose Unterhaltung mit dem gewissen Etwas und erquickende, geistreiche Literatur, die man nicht mehr missen m?chte!

Susann Fleischer 
19.03.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Christian Limmer: Unter aller Sau. Kriminalroman

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Droemer Verlag 2012
320 S., 14,99
ISBN: 978-3-426-19933-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.