Krimis & Thriller

Die Gespenster der Nacht sind los

F?r Hauptkommissarin Laura Gottberg brechen harte Zeiten an, denn sowohl im privaten Bereich als auch in beruflichen Dingen geht es recht st?rmisch zu. Die geschiedene Zweifach-Mutter muss sich z?hneknirschend damit abfinden, dass es ihren siebzehnj?hrigen Sohn zum Vater dr?ngt, w?hrend eine italienische Dame namens Donatella Gottbergs Sp?rnase vor eine Herausforderung stellt. Die Frau eines m?chtigen Mail?nder Industriellen ist das Opfer eines Erpressers geworden, der im Besitz von kompromittierenden Fotos ist. Donatella lebt ihre leidenschaftliche Gef?hle bei geheimen Treffen mit ihrem Geliebten, einen englischen Adligen, aus und kehrt anschlie?end zur Familie nach Italien zur?ck, um dort die brave Ehefrau zu mimen. 

Brisant wird f?r Gottberg der Fall erst, als in einem Hotel die Leiche von Sir Benjamin Sutton gefunden wird. Offenbar ist Donatella auf einen Gigolo hereingefallen. Es scheint beinahe so, als sei er auch derjenige, der seine einstige Geliebte um ihr hartverdientes Geld bringen wollte, denn schon einmal wurde er wegen Erpressung angezeigt. Die Spur f?hrt die M?nchner Polizei nach Siena, wo sich das Liebespaar vor einiger Zeit kennenlernte. Donatella stand damals kurz vor einem Zusammenbruch und hat in einer Kurklinik versucht, ihre Probleme wieder in den Griff zu bekommen. Diese "Anstalt" scheint aber auch ein Umschlagplatz f?r hei?e Geldgesch?fte zu sein. Das zumindest glaubt Commissario Guerrini, Gottbergs fester Freund und Polizist aus Leidenschaft, der verbrecherischen Geldverleihern dicht auf den Fersen ist. 

Turbulent wird es aber erst, als Guerrinis Ex-Frau Carlotta vor seiner T?r steht und alles unternimmt, um ihn zur?ckzugewinnen. In einem schwachen Moment landen die beiden im Bett und verbringen eine hei?e Nacht, um am n?chsten Morgen das b?se Erwachen zu erleben. Auch wenn bei Guerrini die Gef?hle durcheinander wirbeln und diese seine Arbeit beeintr?chtigen, muss sich der Commissario auf den wohl h?rtesten Kriminalfall in seiner bisherigen Karriere konzentrieren. Es scheint n?mlich beinahe so, als f?hren alle Wege in die Toskana - so auch der von Gottbergs Fall: der Mord von Donatellas heimlichem Liebhaber Benjamin und dessen unlautere Geldgesch?fte ... 

Felicitas Mayall hat mit Hauptkommissarin Laura Gottberg eine Kult-Ermittlerin geschaffen, von der die Leser viel erwarten d?rfen. Ihr siebter Kriminalfall "Nachtgefieder" ist ein Roman, der vollkommen ?berzeugt und spannende Unterhaltung vor einer stimmungsvollen Kulisse schenkt. Gekonnt verflicht die deutsche Autorin einen fesselnden Mordfall mit einer prickelnden Liebesgeschichte und kredenzt so dem Leser einen schmackhaften Cocktail aus Spannung, Gef?hl und hintergr?ndigem Humor, den man bis zum letzten Schluck - oder hier vielmehr Seite - genie?en wird. Idealerweise bietet sich "Nachtgefieder" als Urlaubslekt?re an, die hei?e Sommertage zu einem kurzweiligen Lesevergn?gen machen oder tr?be Herbsttage zu einem Lichtpunkt im best?ndigen Einerlei. Felicitas Mayalls Roman sollte man nicht verpassen, denn hier wird man genial unterhalten. 

Susann Fleischer 
25.07.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Felicitas Mayall: Nachtgefieder. Laura Gottbergs siebter Fall

CMS_IMGTITLE[1]

Reinbek: Kindler Verlag 2011
416 S., 19,95
ISBN: 978-3-463-40586-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.