Krimis & Thriller

Detektivische Schafe auf Werwolfjagd

Leonie Swann - die trotz des englisch klingenden Namens in der N?he von M?nchen geboren wurde - hat nun ihren zweiten Schaf-Thriller vorgelegt. Mit "Glennkill" eroberte sie bereits die Herzen vieler Leser. Tats?chlich ist Swann die erste Autorin, die es mit Schafen in der Hauptrolle in die Bestsellerlisten schaffte und auch "Garou", so der Name ihres zweiten Buches - hat schon die Topsellerpl?tze erklommen. Die bereits vertrauten, schafigen Hauptpersonen "Miss Maple", "Sir Ritchfield" und "Zora" sind erneut auf der Spur mysteri?ser Mordf?lle.

Ein franz?sischer Winter: Schnee pudert von gr?nen Tannen herab, Schafe stehen dicht gedr?ngt zusammen und spenden sich wohlige W?rme, w?hrend im Hintergrund die Zinnen eines alten Schlosses in der kalten Wintersonne funkeln. Endlich sind die Schafe von Glennkill auf ihrer lang ersehnten Europareise. Mit ihrer neuen Sch?ferin Rebecca haben sie die vertrauten gr?nen H?gel Irlands verlassen und schauen sich die gro?e, weite Welt an. Doch in ihrem so gem?tlichen Winterquartier, am Fu?e des eben erw?hnten franz?sischen Landschl?sschens, passieren merkw?rdige Dinge: Nicht nur die Anwesenheit der etwas seltsamen Ziegen auf der Nachbarweide machen die Schafe von Glennkill nerv?s, auch das Ger?cht eines Werwolfes sch?rt das Unbehagen in der Herde.

Ist es wahr, dass im nahe gelegenen Wald ein Werwolf - ein "Loup Garou", wie er im Franz?sischen genannt wird - sein Unwesen treibt? Die Menschen, das bemerken die Schafe schnell, sind nerv?s. Immer mehr Rehe werden tot und verst?mmelt aufgefunden. Und dann geschieht das Grauenvolle: Ein toter Mensch wird am Waldrand entdeckt. Die Schafe sind besorgt: Sie m?ssen ihre so sehr geliebte Sch?ferin Rebecca besch?tzen, denn nun ist klar, der Werwolf macht auch vor menschlichen Opfern nicht Halt. Ungeachtet der Gefahr f?r das eigene Schafsleben st?rzen sich die Tiere, unter der Leitung der klugen Miss Maple, in die Aufkl?rung des Falles "Garou".

Leonie Swanns zweiter Roman ?ber die Glennkill-Schafe b??t nichts von seinem wolligen Charme ein. Selbst mit Schafen in der Hauptrolle bleibt der Thriller ein ebensolcher: Spannung, Komik und Pfiffigkeit sind in der Handlung aufs Beste verwoben. Zu Beginn hilft die "Dramatis Oves" dem Leser den ?berblick ?ber die einzigartigen Charaktere in der Schafherde zu wahren. Gefolgt von der "Dramatis Caprae" wird eine ganz neue Gattung in die Glennkill-Welt eingef?hrt, n?mlich die der etwas zwielichtigen und wissenden Ziegen. Ein lustiges Schmankerl ?berrascht den Leser, wenn er die Buchseiten schnell durchbl?ttert: am rechten unteren Rand der Seiten erwartet den Glennkill-Fan ein kleines Daumenkino.

Maria Merten
26.07.2010 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Leonie Swann: Garou. Ein Schaf-Thriller

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Goldmann Verlag 2010
414 S., 19,95
ISBN: 978-3-442-31224-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.