Kinder- & Jugendbcher

Jugendliteratur , in die man sich einfach verlieben muss

Das Leben steckt voller Überraschungen. Auch Lucy Villaire muss diese Erfahrung machen, als sie bei James Rusher in der Leitung landet. Eigentlich wollte sie einer verschollenen Bestellung hinterher telefonieren. Doch diese ist schnell vergessen. James scheint Lucy zu verstehen wie kein Zweiter. Schon bald entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen den beiden. Sie telefonieren täglich: kurz nach dem Aufstehen, in der Schule, vor dem Einschlafen. Immerhin gibt es immer etwas zu bereden. Lucy und James tauschen sich über Gott und die Welt aus, helfen sich bei den Hausaufgaben und besprechen James' Probleme mit seiner Ex. Dabei kommen sie sich immer näher. Aber Lucy hat Angst vor einem Treffen mit James. Was ist, wenn er nicht so für sie empfindet wie sie für ihn?

James hingegen flirtet, was das Zeug hält. Er will Lucy unbedingt kennenlernen und lädt sie schließlich zu seinem Highschool-Ball ein. Nach langem Zögern sagt Lucy zu - und wird kurze Zeit später bitter enttäuscht. Es kommt nicht zum Treffen, denn James taucht bei Lucy erst gar nicht auf. Die Tage vergehen und Lucy malt sich die schrecklichsten Horrorszenarien aus. Sie befürchtet, dass James auf dem Weg zu ihr einen schrecklichen Unfall hatte, und telefoniert alle Krankenhäuser in der Gegend ab. Von James jedoch nirgends eine Spur! Erst nach einer Woche gibt es wieder ein Lebenszeichen von ihm. Das ist zu viel für Lucy. Sie will jeden Kontakt abbrechen, muss aber erkennen, dass sie längst Hals über Kopf in James verliebt ist ...

Literatur zum Seufzen schön - Kristen Tracy schreibt sich mit ihren Büchern direkt in die Herzen junger Mädchen, aber auch gestandener Frauen. "Wie wir uns aus Versehen verliebten" ist so herrlich romantisch, dass man die Tränen nicht zurückhalten kann. Nach nur wenigen Seiten bekommt man einfach unglaublich gute Laune, denn die US-Amerikanerin bringt die Sonne in das Leben ihrer Leser. Hier hat selbst eine Laus auf der Leber kaum eine Chance, denn spritziger Humor und Emotionen mit geradezu berauschender Wirkung machen die Story zu einem rundum gelungenen Genuss, eben zu einem Erlebnis für alle Sinne. Kein Wunder, dass man tagelang breitgrinsend wie ein Honigkuchenpferd durch die Welt läuft. Kurzum: Besser kann man sich amüsante Unterhaltung kaum wünschen.

Mit "Wie wir uns aus Versehen verliebten" sorgt Kristen Tracy für heftiges Herzklopfen. Bei der Lektüre kribbelt es dem Leser am ganzen Körper - beinahe, als schwirren Hunderte von Schmetterlingen im Bauch. Die Autorin macht garantiert jeden unendlich glücklich. Und nicht nur das: Ihr gelingt hier eine Geschichte zum Verlieben.

Susann Fleischer
14.07.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Kristen Tracy: Wie wir uns aus Versehen verliebten. Aus dem Amerikanischen von Eva Mller-Hierteis

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: cbj Verlag 2014
208 S., 12,99
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-570-15801-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.