Erzählbände & Kurzprosa

Täglich passieren uns Begebenheiten, die uns erstaunen oder schmunzeln lassen, die uns aber andererseits auch nachdenklich und zuweilen traurig machen können. So kann sicherlich jeder auf Anhieb sagen, wo er sich am 11. September 2001 befunden hat, und was er im Moment der Anschläge auf das World...

 zur Rezension

Nicht wenige Leser der Literatur hatten schon lange darauf gewartet, dass der Österreicher Josef Winkler, Jahrgang 1953, den deutschen Georg-Büchner-Preis erhält. Das ist 2008 geschehen. Als Österreicher wird Winkler so wenig wahrgenommen wie der Bücher-Preis als deutsche Institution. Der...

 zur Rezension

Der Titel lässt Schlimmes ahnen: "Stöckelschuh und Kopfsteinpflaster - 13 Horrorgeschichten des Alltags" erweist sich aber schnell und schon von Anfang an als heitere "Alltagsbeschreibung", als Chronik ganz normaler und chaotischer Tage aus dem ganz normalen und chaotischen Leben. Während manche...

 zur Rezension

Auf einer stark befahrenen Straße in einer chinesischen Stadt kommt es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Fahrrad, bei dem der Radfahrer sein Leben lässt. Die Polizei wird gerufen, Zeugen werden gefragt. Schnell verschwindet das eigentliche Geschehen aus dem...

 zur Rezension

"Da waren Kurzgeschichten abgedruckt von Hunter S. Thompson, Jörg Fauser und Charles Bukowski- alles Leute von denen man in puncto Sarkasmus, Coolness und Rasanz einiges lernen konnte."Dieser Satz ist nicht nur aus dem Buch Stefan Wimmers entnommen, er offenbart auch seine Anknüpfungspunkte an den...

 zur Rezension

Ein 18-jähriger Schüler liebt seine 30-jährige Lehrerin - was erwartet man von einem Buch, das diesen einfachen und doch so diffizilen und explosiven Tatbestand zum Gegenstand hat? Bei Siegfried Lenz ("Deutschstunde", "Arnes Nachlass" und "Heimatmuseum") kann man einiges - und sicherlich nichts...

 zur Rezension

Es gibt Künstler, die brillieren in einem ganz bestimmten Metier - sie sind Bildhauer, könnten aber nie ein Bild malen. Oder sie schreiben gut, taugen aber nicht zum Regisseur. Ganz anders Miranda July. Sie hat unter anderem Theaterstücke verfasst, einen Film gemacht - als Autorin, Regisseurin...

 zur Rezension

Schnell fertig sind wir oft mit unserem Urteil über Menschen oder  Tiere; ob wir sie lieben oder nicht, ist häufig nur die Sache eines Augenblicks. Irrtümer nicht ausgeschlossen. Doch nur recht selten sind wir bereit und in der Lage, falsche Urteile zu revidieren, was einfach daran liegt: wir...

 zur Rezension

"Prügelmädchen. Patchwork-Texte" ist eine Sammlung von Notizen, Gedankensplittern und Erinnerungen an eine Kindheit im Internierungslager auf dem Balkan gegen Ende des Zweiten Weltkrieges. "Die SS säubert gnadenlos" schreibt Rosa Speidel am Anfang des Buches. Die Deutschen entscheiden über Tod...

 zur Rezension

Wann ist Lesern von Literatur ein Schriftsteller sympathisch? Sympathisch sind Lesern von Literatur Schriftsteller, die nicht die trivialen Geschichten der trivialen Welt erzählen und keine Geschichten mit der trivialen Sprache der Wirklichkeit. So bestimmt und bestimmend gesagt, heißt das: Peter...

 zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32