Biographie

"Ein Menschenleben ist ein Rtsel" , Coco Chanel

Modebewusste Frauen haben ihr das kleine Schwarze zu verdanken, das bis heute gerne bei festlichen Anl?ssen getragen wird. Coco Chanel ist die Frau, die der Modewelt durch originelle Kreationen einen neuen Anstrich verlieh und selbst 40 Jahre nach ihrem Tod die bekanntesten Designer - zumindest indirekt - beeinflusst. Aber wer war die Franz?sin, bei der man den Eindruck gewinnt, sie erstehe immer wieder wie Ph?nix aus der Asche und ?berrasche die Welt mit ausgefallenen Ideen, die sich stets innerhalb k?rzester Zeit etablierten? Justine Picardie wirft mit "Chanel. Ihr Leben" mehr als einen fl?chtigen Blick in die Biographie einer der schillerndsten und faszinierendsten Pers?nlichkeiten des 20. Jahrhunderts und l?sst den Leser daran teilhaben.

Der Lebensweg der Coco Chanel liest sich wie das M?rchen von "Aschenputtel": Nach dem Tod der Mutter wird Gabrielle Bonheur Chasnel, so eigentlich ihr richtiger Name, in ein Waisenhaus des katholischen Klosters Aubazine abgeschoben, wo sie den Beruf der N?herin erlernt. Die folgenden Jahre sind gepflastert mit allerlei H?rden und kleineren Misserfolgen, die ihr insbesondere im Herzen wehtun. Aus ihrer Zeit als S?ngerin stammt vermutlich auch der Spitzname "Coco", denn eines der von ihr vorgetragenen Lieder tr?gt den vielsagenden Titel "Qui qu?a vu Coco?". Im Alter von 21 Jahren lernt sie den Pariser Industriellensohn Etienne Balsan kennen, der sie in die Gesellschaft einf?hrt und mit dem sie auch zusammenlebt. Es ist seiner Hilfe zu verdanken, dass sie ein Hutatelier er?ffnen und damit den Grundstein f?r ihre einzigartige Modekarriere legen kann.

Ihre gro?e Liebe Boy Chapel erm?glicht Coco Chanel die Gr?ndung eines Modehauses - und zwei Jahre sp?ter die einer Boutique. Das Fundament f?r eine einzigartige Weltkarriere war damit gelegt. Ab diesem Zeitpunkt scheint es, als k?me das Gl?ck auf die franz?sische Modedesignerin zugeflogen. Auch kleinere R?ckschl?ge, so wurde 1936 ihr Betrieb bestreikt, steckt sie fortan locker in die Tasche - sehr zur Freude ihrer Kunden, die bis heute f?r das kleine Schwarze und andere Kreationen gerne einen ziemlichen Haufen Geld hinbl?ttert. Grund genug, um fast 90(!) Jahre der Coco Chanel n?her zu betrachten.

Justine Picardie ist mit "Chanel. Ihr Leben" eine ?u?erst lebendige Biographie um eine der faszinierendsten Pers?nlichkeiten des 20. Jahrhunderts gelungen und unterh?lt den Leser damit genauso gut wie ein 400-Seiten-Roman. Man hat bei der Lekt?re das Gef?hl, als s??e die franz?sische Modedesignerin direkt neben dem Leser und plaudere aus dem N?hk?stchen - so pers?nlich ist das vorliegende Buch gehalten. Dabei erf?hrt man Details, wie man sie in Zeiten von Wikipedia und Co. eher selten noch aufsp?rt - zumal "Modepapst" Karl Lagerfeld mit ausgefallenen Zeichnungen, die stellvertretend f?r das Haus Chanel stehen, hieran mitgewirkt hat. Eine Biographie wie "Chanel. Ihr Leben" sollte man sich nicht entgehen lassen, denn der Lebenslauf der Franz?sin ist eine durch und durch spannende Lekt?re. 

Susann Fleischer 
14.06.2011 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Justine Picardie: Chanel. Ihr Leben. Aus dem Englischen von Gertraude Krueger und Drthe Kaiser

CMS_IMGTITLE[1]

Gttingen: L.S.D. (Lagerfeld, Steidl, Druckerei Verlag) 2011
428 S., 38,00
ISBN: 978-3-86930-179-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.