Romane

Bester Lesestoff fr alle Fans von "X-Men" und Co.

Das Komitee der UNO, zusammengestellt aus den Assen der ersten "American Hero"-Staffel, hat sich als durchschlagender Erfolg herausgestellt. Gemeinsam machen sich Curveball, Earth Witch und andere begabte Helden daran, das Unglück auf der Welt auszulöschen. Überall gilt es, Menschen vor Unrecht und Katastrophen zu bewahren. Keine leichte Aufgabe, denn auf den Ausschuss wartet gleich eine ganze Reihe von Problemen. Eine Atomexplosion erschüttert Texas! Doch es handelt sich nicht um einen Akt des Terrors, sondern um einen schrecklichen Unfall. Ein kleiner Junge namens Drake kann sein mächtiges Wild-Cards-Talent nicht beherrschen und hat die Katastrophe ausgelöst. Wenn er einen Wutanfall hat, kommt es zu einer Entladung, die der Zündung einer Atombombe entspricht.

Damit aber nicht genug: Es droht eine schwere Ölkrise. Seit einiger Zeit steigen die Ölpreise im hohen Maße. Mit dem Auto von A nach B zu fahren, können sich einzig noch die Reichen leisten. Der einfache Fabrikarbeiter hingegen kann kaum seine Heizkosten bezahlen. Also reist Drummer Boy in den Nahen Osten und versucht, die Situation dort in den Griff zu bekommen. Während seiner Mission plagen ihn allerdings Zweifel, ob das Komitee wirklich im Wohle der Menschheit handelt - oder nicht in Wahrheit ganz andere, selbstsüchtige Ziele verfolgt. Da kommt es beim Einsatz zu einem Zwischenfall, der Drummer Boy auf eine harte Probe stellt. Er trifft eine folgenschwere Entscheidung. Und nicht nur er ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob er/sie für die richtige Seite kämpft ...

Die "Wild Cards"-Geschichten sind so gut geschrieben, dass es einen vor lauter Lesebegeisterung glatt umhaut. "Der Sieg der Verlierer" ist da keine Ausnahme. George R.R. Martin, Melinda M. Snodgrass und Autorenkollegen sorgen für eine spannende Lektüre über viele, viele Stunden und Tage. Nur für eine Sekunde das vorliegende Buch weglegen? Schier unmöglich! Ab dem ersten Satz nimmt die Story einen restlos gefangen. Es fällt einem schwer, wieder in die Realität zurückzufinden. Am liebsten möchte man für immer im "Wild Cards"-Universum verweilen. Und das kann man dank des Penhaligon Verlags auch mehr oder weniger. Ende Juni 2016 erscheint mit "Wild Cards. Die erste Generation - Vier Asse" das nächste Lesehighlight, das man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen darf.

George R.R. Martins Romane sind ein absolutes Must-read. Auch mit seiner "Wild Cards"-Reihe gelingt dem US-Amerikaner (und den weiteren Schriftstellern) eine Lesesensation. Gegen die Asse und Joker in "Der Sieg der Verlierer" haben selbst die berühmten Marvel-Helden wie Spider-Man oder Hulk nur schwer eine Chance. Was man hier in die Hand bekommt, ist Unterhaltung, die phantastisch, phantastischer, am phantastischsten ist. Oder um es nur mit nur zwei Wörtern zu sagen: Wow, und Doppelwow!

Susann Fleischer
07.12.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

George R.R. Martin (Hg.): Wild Cards - Der Sieg der Verlierer. Aus dem Amerikanischen von Simon Weinert

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Penhaligon Verlag 2015
576 S., 15,00
ISBN: 978-3-7645-3129-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.