Romane

"Der erste Tag vom Rest meines Lebens" - die perfekte Lektre fr alle Fans von Jonas Jonasson und Co.

Für Cesare Annunziata fängt das Leben nicht mit 66, sondern mit 72 Jahren erst so richtig an. Nach dem Tod seiner Frau ist es höchste Zeit, endlich Bilanz zu ziehen. Cesare muss erkennen, dass von seinen einstigen Träumen sich wenige erfüllt haben. Das soll sich nun ändern. Statt weiterhin mit Ironie und Sarkasmus den Enttäuschungen des Lebens zu begegnen, beschließt er zu handeln. Er will nicht mehr den ganzen Tag lang tatenlos in seiner Wohnung herumsitzen, sondern etwas bewirken. Da lernt er seine Nachbarin Emma kennen. Offenbar ist sie das Opfer häuslicher Gewalt. Emmas Ehemann würde nicht einmal davor zurückschrecken, Cesare eine reinzuhauen. Cesare muss etwas unternehmen - und zwar dringend, denn wie er erfährt, ist Emma im zweiten Monat schwanger.

Über seine Rettungsmission droht Cesare allerdings seine eigenen Kinder zu vergessen. Sohn Dante verheimlicht seinem Vater, dass er schwul ist. Und Tochter Sveva erzählt ihm nichts von ihren Eheproblemen. Vielmehr leben die einzelnen Familienmitglieder aneinander vorbei. Cesare kümmert sich zwar liebevoll um seine Nachbarin und die wenigen guten Freunde, die er noch hat, aber als Großvater versagt er auf ganzer Linie. Er schafft er nicht einmal, seinen Enkel von der Schule abzuholen. Es braucht mehr, um im Leben das Glück zu finden, als einer jungen Nachbarin aus der Misere zu helfen. Für die Menschen, die er liebt, muss Cesare über sich hinauswachsen. Sonst verliert er nach seiner Frau auch noch seine Kinder für immer ...

Literatur, für die man liebend gerne alles stehen und liegen lässt - die Geschichten von Lorenzo Marone sind allesamt und sonders ein großer Lesehit. Niemand kann diesen widerstehen. "Der erste Tag vom Rest meines Lebens" ist ohne jeden Zweifel eines der Highlights unter den Neuerscheinungen dieses Jahres. Was man hier in die Hand bekommt, ist Lesegenuss pur. Ab der ersten Seite ist man restlos begeistert von der Story und insbesondere von Protagonist Cesare Annunziata. Der alte Griesgram wächst einem ans Herz. Von ihm kann man einfach nicht genug bekommen, Genauso wenig wie von den Romanen des italienischen Autors. Diese lösen Glücksgefühle beim Leser aus. Am Ende hat man nur einen Wunsch: unbedingt mehr, viel mehr von so guter Unterhaltung!

Lorenzo Marones Debüt vermag es sogar, Jonas Jonassons Bestseller "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" glatt in den Schatten zu stellen. "Der erste Tag vom Rest meines Lebens" steckt voller amüsantem Lesespaß. Nach der Lektüre hat man Muskelkater vom Dauerschmunzeln - und außerdem herrlich gute Laune. Hier hat eine Laus auf der Leber garantiert keine Chance!

Susann Fleischer
30.11.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Lorenzo Marone: Der erste Tag vom Rest meines Lebens. Aus dem Italienischen von Esther Hansen

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Pendo Verlag 2015
288 S., 16,99
ISBN: 978-3-86612-396-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.