Romane

Eine Geschichte wie ein Rausch

Amsterdam im Jahre 1907: Piet Barol ist auf der Suche nach dem großen Glück und hofft, dass er dieses bei der Familie des reichen Hoteliers Vermeulen-Sickerts findet. Dieser stellt den jungen Mann als Hauslehrer für seinen Sohn ein. Egbert ist ein Genie am Klavier und spielt stundenlang die wunderschönsten Melodien. Doch leider ist der Junge auch sehr introvertiert und traut sich keinen Schritt aus dem Haus. Das soll sich dank Piets Einsatz schnellstmöglich ändern. Doch alle Bemühungen seitens des Lebenskünstlers bleiben fruchtlos. Egbert versinkt in seiner Schwermut und Piet beginnt, an sich und seinen Talenten zu zweifeln - bis Jacobina, die Frau von Piets Auftraggeber, ihm schöne Augen macht und ihn zu umgarnen beginnt.

Jacobina bringt Piet mit ihren Reizen fast um den Verstand und lässt ihn glauben, dass sie all seine Träume wahr werden lassen könnte - vorausgesetzt, er spielt nach ihren Regeln und befriedigt ihre Gelüste zu ihrer absoluten Zufriedenheit. Der einzige, der nichts davon ahnt, ist Jacobinas Ehemann, der Gott nach Egberts Geburt geschworen hat, Jacobina niemals wieder unsittlich zu berühren. Kein Wunder, dass sie ihrem Gatten fremdgeht und ihn nach Strich und Faden belügt und betrügt. Piet scheint sein Glück endlich gefunden zu haben, bis sich eines Tages das Blatt für ihn wendet und Vermeulen-Sickerts Wind bekommt von der Affäre. Piets Glückssträhne scheint ein jähes Ende zu finden. Es bleibt nur noch ein Ausweg: Er will nach Amerika gehen und dort alles auf eine Karte setzen ...

Es gibt Geschichten, die man nie wieder im Leben vergessen wird - "Die geheimen Talente des Piet Barol" ist solch ein Roman, der auch lange nach der Lektüre noch im Herzen des Lesers nachhallt. Richard Mason ist mit diesem Buch ein fesselndes Erlebnis gelungen, das zu Tränen rührt und amüsante Unterhaltung bietet, die einfach zu schön ist, um wahr zu sein. Hier wird man in das erste Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts entführt - und zwar so wort- und bildgewaltig, dass man beinahe umgehauen wird von diesem Genuss. Emotionen gewürzt mit feinsinnigem Humor und einer guten Prise Erotik - der englische Autor versteht sein Handwerk und schafft hier ein Vergnügen, das jede Sünde absolut wert ist. So wundervoll ist Literatur noch nie gewesen!

Richard Mason ist ein großartiger Erzähler und schreibt Romane, die alle Sinne zu benebeln scheinen. "Die geheimen Talente des Piet Barol" ist eine Geschichte, die voller Poesie steckt und von viel Gefühl zeugt - eben ein Meisterwerk der hohen Schreibkunst, das den Leser bis zur letzten Seite gefangen nimmt.

Susann Fleischer
11.03.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Richard Mason: Die geheimen Talente des Piet Barol. Aus dem Englischen von Rainer Schmidt

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: C. Bertelsmann Verlag 2013
320 S., 19,99
ISBN: 978-3-570-10136-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.