Kinder- & Jugendbcher

Magie liegt in der Luft

Bis zu diesem Freitag war in Ophelias Leben alles stinknormal, zumindest so normal, wie es eben sein kann, wenn man drei Tanten und eine Zwillingsschwester hat, die sich spontan in Clownfische oder die Kellnerin verwandeln. Ophelia, 15, hat genug damit zu tun, das Chaos in Schach zu halten, und das wirklich Letzte, was sie wollte, war, diese magische Gabe ebenfalls zu bekommen. Vielleicht hilft ihr das Verwandeln ja dabei, sich ihren Traumtyp Adrian zu angeln? Als Ophelia ihrem Schwarm die Einladung zu ihrem Geburtstag heimlich in seine Sporttasche stecken will, geht alles schief. Kurz darauf findet sie sich im Mädchenklo wieder. Dort ereilt sie der Schock: Ophelia wächst ein Bart! Das hat ihr ausgerechnet gefehlt. Aber bekanntlich geht es immer noch schlimmer.

Ehe Ophelia auch nur "Ich will das nicht!" denken, geschweige denn sagen kann, stürmen ihre drei Tanten und Schwester Lora das Schulgebäude, um sie zum Großonkel zu bringen. Der hat Zweifel, ob Ophelia ihre Gabe (oder vielmehr Fluch?) kontrollieren kann. Am liebsten würde er sie wegsperren. Allerdings haben da Tante Helly, Tante Mildred und Tante Rose sowie Lora ein Wörtchen mitzureden. Ophelia hat zwei Wochen Zeit, um zu beweisen, dass sie sich nur dann verwandelt, wenn sie es will. Dafür muss sie lernen, die Gestalt des überaus beliebten, gut aussehenden, aber stinklangweiligen Cliff anzunehmen. Ophelia kriegt die Krise. Dabei ist Cliff gar nicht so übel. In ihm schlummern ungeahnte Talente, die über Fußballspielen hinausgehen. (Gefühls-)Chaos vorprogrammiert ...

Unterhaltung, die Jung und Alt, Groß und Klein so glücklich macht wie sonst nur noch Schokolade - nach nur wenigen Sätzen von Sonja Kaiblingers Büchern vollführt das Leserherz einen wilden Freudenhüpfer nach dem anderen. Langeweile? Die hat beim Schmökern der "Plötzlich verwandelt"-Reihe definitiv keine Chance, nicht mal den Hauch einer. Ebenso wenig wie eine Laus auf der Leber. Ab der ersten Seite von "Auf den ersten Blick verzaubert" hat man richtig, richtig gute Laune. Kein Wunder, bei so viel Humor zwischen zwei Buchdeckeln. Lachmuskelkater ist garantiert! Und auch die Phantasie/Magie sprüht hier regelrecht Funken. Die deutsche Autorin schreibt uns ganz schwindelig. Ihre Romane sind absolute Kinderbuchhits, einfach unschlagbar witzig und spritzig!

Wie kaum eine andere Autorin bringt Sonja Kaiblinger junge Mädchen ab zwölf Jahren schier zum Ausflippen vor lauter Lesebegeisterung. Denn mit ihren Geschichten kommt ordentlich viel Schwung und amüsantester Spaß in jedes Kinderzimmer, sogar in die ganze Wohnung. Während der Lektüre der "Plötzlich verwandelt"-Trilogie, und noch Stunden später, kriegt man sich partout nicht ein ob all dem Jubel und Trubel. "Auf den ersten Blick verzaubert" lässt selbst Erwachsene strahlen, und das so breitgrinsend wie ein Honigkuchenpferd.

Susann Fleischer
03.04.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sonja Kaiblinger: Auf den ersten Blick verzaubert

CMS_IMGTITLE[1]

Hamburg: Dressler Verlag 2018
320 S., 17,00
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-7915-0071-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.