Erzhlbnde & Kurzprosa

Drei Novellen , die die Welt fr den Leser bedeuten

Mit der Liebe ist es so eine Sache! Sie kann wundervoll sein, aber zuweilen auch zu einer echten Nervensache werden - je nachdem, ob man gl?cklich ist oder nicht. Zu dieser Erkenntnis kommen jedenfalls die drei Protagonistinnen in "Federspiel". Drei kunstvoll ineinander verwobene und miteinander korrespondierende Liebesnovellen aus der Feder von Kerstin Hensel verf?hren den Leser zu einer Lekt?re, die einen vom gro?en Gl?ck tr?umen l?sst, aber zugleich auch beeindruckend deutlich zeigt, dass die rosarote Brille nur ein Trugschein ist und die wahre Liebe nur in Hollywoodfilmen vorkommt.

"Der Gnadenhof": F?r die junge Rita ist das Leben ihres kleinen Bruders ein gro?es Drama. Wohl aus diesem Grund zieht sie mit Richard auf einen entlegenen Hof in S?dtirol. Dort m?ssen sie nicht bef?rchten, den Anfeindungen der Nachbarn ausgesetzt zu sein, und k?nnen einer gl?cklichen Zukunft in aller Ruhe entgegensehen. Trotz aller Harmonie kommt eines Tages der Moment, als Rita den Wunsch versp?rt, ohne ihren Bruder die sch?ne Ein?de zu verlassen. Kurzerhand macht sie sich mit einem mitgebrachten Wohnwagen aus dem Staub und l?sst Richard in Stich.

Von Flucht tr?umt auch die Protagonistin in "Der Deutschsager". Ihr Mann ist ein Macho, wie er im Buche steht und tyrannisiert seine Frau Tag und Nacht. Insbesondere seine Obsession f?r die Pflege der deutschen Grammatik raubt ihr den letzten Nerv. Aber erst, als er seinen p?dagogischen Eifer an einer jungen Sch?lerin aus Russland erprobt, hat sie genug und verl?sst die Wohnung und ihren Ehemann. Dieser hat nun seinen eigenen Kampf auszustehen - in seiner geordneten Vorh?lle. Die Ehe als Institution hat versagt. So scheint es jedenfalls!

Kerstin Hensel ist f?r ihre scharfe Beobachtungsgabe zu bewundern. "Federspiel" ist ein literarisches Meisterwerk geworden, von dem man einzig nur eines sein kann: unglaublich begeistert! Die deutsche Autorin schreibt von der Tragik des Lebens und den Gef?hlen, die das Herz h?pfen lassen - und all dies mit einer Leichtigkeit, die man einfach bewundern muss. Drei Novellen erz?hlen von Freud und Leid, die mit der Liebe einhergehen und das Herz zuweilen ersch?ttern. Aufw?hlend ist auch die Lekt?re dieses Bandes, denn gibt es (Lese-)Spa? satt und auch Tr?nen, die der Ausdruck dessen sind, wie ber?hrend Hensel ihre Geschichten erz?hlen kann!

Susann Fleischer 
20.08.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Kerstin Hensel: Federspiel. Drei Liebesnovellen

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Luchterhand Literaturverlag 2012
192 S., 19,99
ISBN: 978-3-630-87385-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.