Medien & Gesellschaft

Ein Meister gibt sich die Ehre

Mit "Die Farben der Magie" legte der englische Autor Terry Pratchett den Grundstein f?r einen Kult, der seit knapp 30 Jahren immer gr??ere Kreise zu ziehen scheint. Die Rede ist von den Scheibenwelt-Romanen, in denen Wirklichkeit, Volkstum und Mythologie nach Gutd?nken verdreht und verborgen werden und so dem Leser unvergessliche Stunden der Unterhaltung und Kurzweile bescheren. Inzwischen haben 38 Romane, darunter auch die beliebten M?rchen von der Scheibenwelt, das Licht der Welt erblickt, sodass Neueinsteigern in Pratchetts Parallelwelt schnell der ?berblick verloren geht. Um das zu verhindern, erscheint mit "Mythen und Legenden der Scheibenwelt" nun ein Buch, das sich ganz dem unvergleichlichen Zauber dieser (relativ) normalen Fantasywelt verschrieben hat.

480 Seiten - f?r einen besseren Durchblick unterteilt in 16 Kapitel - verraten alles, was man ?ber die Sagen, Sitten und Gebr?uche aus der Scheibenwelt wissen sollte. Dabei tun sich hier erstaunliche Parallelen zum Planeten Erde auf, sodass selbst Nicht-Eingeweihte von Pratchetts Phantasiereichtum zum Staunen gebracht werden. Dabei gibt es nur einen kleinen, aber entscheidenden Unterschied zwischen unserer Rundwelt und der Scheibenwelt: (M?rchen-)Wesen wie Hexen, Zwerge und Vampire sind tats?chlich real und m?ssen Abenteuer ausstehen, die bei den eifrigen Lesern f?r jede Menge Aufregung sorgen. Einzig der Tod ist im gesamten Multiversum als ?bernat?rliche Wesenheit bekannt und anerkannt. Aber auch andere wichtige Spezies sorgen f?r Furore.

St?ck f?r St?ck, Seite um Seite lernt man den Kosmos der Scheibenwelt kennen und erf?hrt so, dass circa 3000 G?tter ?ber das Leben der Zwerge, Elfen, Hexen und Helden gebieten. Ganz abgesehen von den Wir-sind-die-Gr??ten, Trollen und D?monen, die des ?fteren in Pratchetts Universum ihr Unwesen treiben. Hier muss man jederzeit mit gr?sslichen Morden und ganz viel Blut rechnen, denn Harmonie sucht man in der Scheibenwelt ziemlich vergebens. Hier geht die Post ab - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Da kann man sich jetzt schon gewiss sein: Terry Pratchett schafft mit seiner Erz?hlkunst ein ?berirdisches (Lese-)Erlebnis, das man in seinem Leben nicht mehr vergessen wird.

Was f?r ein Riesenausnahmetalent Terry Pratchett tats?chlich ist, er?ffnet sich dem Leser dank "Mythen und Legenden der Scheibenwelt" - einem informationsreichen Sachbuch, das der Engl?nder in Kooperation mit Jacqueline Simpson seinen Fans widmet. Damit ist dem Bestseller-Autor ein Buch gelungen, das unterhaltsam und mit einer kr?ftigen Prise an dem so typischen Pratchett-Humor Wissen so gekonnt vermittelt, dass sich Kurzweile wie von allein einstellt. Als echter Fan kommt man um "Mythen und Legenden der Scheibenwelt" nicht herum, denn dieses Buch ist wahrlich ein Must-Read f?r all jene, die dem Phantastischen vollkommen verfallen sind. Und tats?chlich: Die Lekt?re lohnt sich hier mit jeder einzelnen Seite.

Susann Fleischer
22.08.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Terry Pratchett, Jacqueline Simpson: Mythen und Legenden der Scheibenwelt. Aus dem Englischen von Gerald Jung

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Goldmann Verlag 2011
480 S., 9,99
ISBN: 978-3-442-47367-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.